Posted in Events

Feierstunde für Förderer und Geförderte

Feierstunde für Förderer und Geförderte Posted on 20. September 2018

Im Rahmen einer Feierstunde wurden am 19. September 2018 an der Hochschule Weserbergland (HSW) erneut acht Deutschlandstipendien vergeben. Bereits im sechsten Jahr in Folge lud die Hamelner Hochschule die Stipendiaten und ihre Förderer zur feierlichen Urkundenübergabe des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Stipendiums ein.

„Die acht Stipendiaten haben den Auswahlausschuss aufgrund ihrer überdurchschnittlich guten Leistungen und ihrem Engagement beeindruckt und sich die Förderung wirklich verdient.“, so Prof. Dr. Hans Ludwig Meyer, Präsident der HSW. Im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde hatten die ausgezeichneten Studierenden nun die Gelegenheit, mit ihren Förderern ins Gespräch zu kommen.

Insbesondere bei diesen bedankt sich Prof. Meyer für ihr außerordentliches Engagement: „Ohne ihren Einsatz wäre das Angebot des Deutschlandstipendiums an der HSW nicht möglich.“ Zu den Förderern des Deutschlandstipendiums an der HSW zählen in diesem Jahr die fsvs-architekten, die GWS Stadtwerke Hameln GmbH, die Lenze SE, die Next Vision GmbH, die NWDH Holding AG, der Rotary Club Hameln und die Steuerberatung Sticher. Letzterer vergibt bereits seit mehreren Jahren zwei Stipendien.


Haben Sie Interesse daran, das Deutschlandstipendium zu unterstützen und leistungsstarke junge Talente an der HSW zu fördern? Dann wenden Sie sich gerne an Marion Linnemann, die telefonisch unter 05151 9559-50 oder per E-Mail an linnemann@hsw-hameln.de zu erreichen ist.

Beim Deutschlandstipendium werden Studierende einkommensunabhängig über mindestens zwei Semester mit 300 Euro im Monat unterstützt. 150 Euro davon zahlt der Bund, die andere Hälfte ein privater Förderer. Bei der Vergabe des Stipendiums werden nicht nur hervorragende Studien- oder Berufsleistungen gewürdigt, sondern auch gesellschaftliches und soziales Engagement sowie persönliche und besondere kulturelle Lebensumstände berücksichtigt.

Über Hochschule Weserbergland

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschafts-informatik und Wirtschaftsingenieurwesen unter anderen mit dem Branchenschwerpunkt Energiewirtschaft/Energietechnik an. Berufsbegleitend werden der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft im Kontext der Energiewende.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Weserbergland
Am Stockhof 2
31785 Hameln
Telefon: +49 (5151) 9559-0
Telefax: +49 (5151) 45-271
http://www.hsw-hameln.de

Ansprechpartner:
Roxana Albrecht
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (5151) 9559-21
E-Mail: albrecht@hsw-hameln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.