Posted in Allgemein

PCS Systemtechnik stellt auf der Zukunft Personal Europe im SAP-Partnerumfeld die Hard- und Softwaretools für Zeitwirtschaft und Besuchermanagement aus

PCS Systemtechnik stellt auf der Zukunft Personal Europe im SAP-Partnerumfeld die Hard- und Softwaretools für Zeitwirtschaft und Besuchermanagement aus Posted on 8. August 2018

Auf der Zukunft Personal Europe werden erstmals die Arbeitswelten von morgen mit all ihren Facetten erlebbar. PCS Systemtechnik präsentiert sich im SAP Partnerumfeld in Halle 3.2, Stand E.15 mit Zeitwirtschaft und Besuchermanagement im Unternehmen. So zeigt PCS die aktuellen INTUS Terminals mit Touch und Farbe und die Zeit- und Zutrittskontroll-Software DEXICON Enterprise mit zertifizierter Schnittstelle zu SAP S/4HANA. Dieses Jahr im Fokus steht die neueste Version des Besuchermanagements VISIT.net, das sowohl als eigenständige Lösung als auch in Verbindung mit DEXICON Enterprise betrieben werden kann.

PCS Besuchermanagement VISIT.net verwaltet die Besucher vom Terminwunsch bis zum Verlassen des Hauses.

Bereits für die Registrierung der Besucher stehen im PCS Besuchermanagement mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Am besten wird dazu die Voranmeldung durch einen Mitarbeiter genutzt. Der Besucher erhält eine E-Mail-Benachrichtigung, die wichtige Informationen zum Termin enthält, wie Hotelempfehlung oder Anfahrtsbeschreibung. Über ein Kioskterminal kann vor Ort selbstständig eine Sicherheitsunterweisung erfolgen, bei der der Besucher interaktiv durch die Vorschriften geführt wird. Eine Wissensüberprüfung schließt die Sicherheitsunterweisung ab und wird anschließend dokumentiert.


Das PCS Besuchermanagement übernimmt die Planung von Besuchen inklusive Catering und Anfahrtsinformation.

Bei der Terminabstimmung hilft die Outlook-Integration. Über das VISIT.net können Besucherscheine für den Aufenthalt erstellt werden, die zum Beispiel mit Foto versehen oder mit temporärem RFID-Ausweis kombiniert werden. Auch die Planung des Caterings kann über das Besuchermanagement organisiert werden: Bei der Terminvoranmeldung werden Art der Verpflegung, Anzahl der Personen und Veranstaltungs-Beginn mit angegeben, damit die Gästeversorgung gesichert ist. Aus der Software kann außerdem eine exakte Liste exportiert werden, um Transparenz über Anzahl oder die Aufenthaltsdauer der anwesenden Gäste zu haben.

Im Besuchermanagement registrierte Personen nutzen die DEXICON Zutrittskontrolle.

Besonders vorteilhaft ist eine Verknüpfung des Besuchermanagements mit dem Zutrittssystem. Damit sich Dienstleister oder Monteure selbständig auf dem Gelände bewegen können, um z.B. Arbeiten auszuführen, ist es sinnvoll, diese externen Personen temporär in die Zutrittskontrolle aufzunehmen. Dafür werden die Daten aus dem Besuchermanagement per Webservice-Schnittstelle in die DEXICON Zutrittskontroll-Software übertragen. Besucher können dann einen zeitlich befristeten Firmenausweis erhalten, mit dem sie für definierte Bereiche Zutritt haben. Mit dem Ende des Aufenthalts und mit der Abmeldung der Person werden die Personen automatisch wieder aus der DEXICON-Software gelöscht und haben somit keinen Zutritt mehr. Ein transparentes und bequemes Verfahren, um externe Personen als Besucher in die Zutrittskontrolle zu integrieren.

Aktuelle Zeiterfassungsterminals wie das INTUS 5600 sind die Hardware-Tools für Work-Life-Balance.
Für eine transparente Datenbasis im Sinne einer flexiblen Gleitzeitregelung und der gefragten Work-Life-Balance sorgen die aktuellen INTUS Terminals, zum Beispiel das Multifunktionsterminal INTUS 5600 mit Farbdisplay, individueller Oberfläche und Touch-Screen. Workforce Management und Work Life Balance ermöglicht das Zeiterfassungsterminal mit individuellen Funktionstasten. Über ein Passepartout lassen sich unternehmensspezifische Masken einfach gestalten, so dass auch Sonderwünsche leicht umgesetzt werden können. Beste Lesbarkeit auch bei starkem Lichteinfall bietet die mikro-geätzte entspiegelte Oberfläche, dies erleichtert die Standortwahl. Das INTUS Terminal bucht Arbeitszeiten, die als Standard-SAP-Arbeitszeitarten zugeordnet werden können.

Vorgestellt werden das Besuchermanagement Visit.net und die aktuellen INTUS Zeiterfassungsterminals vom 11. bis 13. September 2018 auf der Messe Zukunft Personal Europe in Köln, bei PCS in Halle 3.2, Stand E.15.

Über die PCS Systemtechnik GmbH

PCS Systemtechnik GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Hard- und Software für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Betriebsdatenerfassung. PCS realisiert mit den Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen aus den Bereichen der Sicherheitstechnik, Zeitwirtschaft und Betriebsdatenerfassung. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.

Heute sind über 290.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz. Innovation, Design und Zuverlässigkeit in der Praxis zeichnen die Produkte von PCS aus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
81539 München
Telefon: +49 (89) 68004-550
Telefax: +49 (89) 68004-410
http://www.pcs.com

Ansprechpartner:
Ute Hajek
Leiterin Marketing Communications & Events
Telefon: +49 (89) 68004-253
Fax: +49 (89) 68004-520
E-Mail: uhajek@pcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.