Posted in Finanzen / Bilanzen

Klaus Winkler ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG

Klaus Winkler ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG Posted on 12. Juni 2018

– Langjähriger Begleiter der Bechtle AG wieder im Aufsichtsrat
– Hauptversammlung beschließt Dividendenerhöhung

Klaus Winkler ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG. In seiner konstituierenden Sitzung wählte ihn der Aufsichtsrat als Nachfolger von Dr. Matthias Metz. Das Mandat von Dr. Matthias Metz endete turnusgemäß mit Ablauf der Hautversammlung 2018. Klaus Winkler gehörte bereits von 1999 bis 2013 dem Aufsichtsrat von Bechtle an. Der 60-jährige Betriebswirt und ausgebildete Bankkaufmann ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Heller GmbH in Nürtingen.

Die heutige Hauptversammlung der Bechtle AG hat turnusgemäß die sechs Vertreter der Anteilseigner gewählt. Neu in den Aufsichtsrat wählten die rund 600 anwesenden Aktionäre und Aktionärsvertreter Dr. Lars Grünert und Klaus Winkler sowie Elke Reichart, die im Dezember 2017 bereits gerichtlich bestellt worden war. Darüber hinaus wurden Kurt Dobitsch, Prof. Dr. Thomas Hess und Sandra Stegmann mit großen Mehrheiten in ihren Ämtern bestätigt.


In der anschließenden konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats wählte das Gremium Klaus Winkler zu seinem Vorsitzenden. Er kennt Bechtle seit über 20 Jahren und bringt seine Erfahrung in der Leitung eines großen, global agierenden Mittelständlers ein. Bereits vor dem Börsengang von Bechtle verantwortete er in seiner Funktion als Geschäftsführer der BWK GmbH deren Beteiligung an dem IT-Unternehmen und war 1999 nach der Umwandlung von Bechtle in eine AG in den ersten Aufsichtsrat gewählt worden.

Die sechs Vertreter der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat waren bereits im April mit Wirkung zum Ende der Hauptversammlung gewählt worden. Danach waren Uli Drautz, Daniela Eberle, Volker Strohfeld sowie die Gewerkschaftsvertreter Barbara Greyer (verd.i) und Michael Unser (IG Metall) in ihren Ämtern bestätigt und Anton Samija neu gewählt worden.

Die Hauptversammlung beschloss zudem die von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagene Anhebung der Dividende um 20 Prozent auf 0,90 EUR pro Aktie. Es ist die insgesamt achte Erhöhung der Regeldividende in Folge.

Die Lebensläufe der Aufsichtsratsmitglieder der Anteilseigner ebenso wie die Abstimmungsergebnisse zu den Tagesordnungspunkten der Hauptversammlung 2018 sind unter www.bechtle.com/hauptversammlung veröffentlicht.

Bereits im April hatte Bechtle über anstehende Veränderungen im Aufsichtsrat informiert:
www.bechtle.com/ueber-bechtle/presse/pressemeldungen/2018/neue-kandidaten-fuer-bechtle-aufsichtsrat

Über Bechtle

Die Bechtle AG ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit rund 8.600 Mitarbeiter. Seinen mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie dem Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im Technologieindex TecDAX notiert. 2017 lag der Umsatz bei rund 3,6 Milliarden Euro. Mehr unter: bechtle.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bechtle
Bechtle Platz 1
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 9812281
Telefax: +49 (7181) 44004
http://www.bechtle.com

Ansprechpartner:
Martin Link
Investor Relations
Telefon: +49 (7132) 981-4149
E-Mail: martin.link@bechtle.com
Sabine Brand
Unternehmenskommunikation/Presse
Telefon: +49 (7132) 981-4115
E-Mail: sabine.brand@bechtle.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.