Posted in Finanzen / Bilanzen

Firesteel Resources stärkt sein operatives Team durch Berufung eines CFO mit umfassender Erfahrung im internationalen Goldbergbau

Firesteel Resources stärkt sein operatives Team durch Berufung eines CFO mit umfassender Erfahrung im internationalen Goldbergbau Posted on 4. Juni 2018

(„Firesteel” oder das „Unternehmen” – https://www.youtube.com/watch?v=svqa541JNhA&t=3s) – gab heute die Berufung von Gregory Duras zum Chief Financial Officer von Firesteel bekannt.

Gregory Duras verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Rohstoffbranche und war mehr als zehn Jahre als Chief Financial Officer von verschiedenen börsennotierten Gesellschaften tätig, unter anderem Avion Gold Corp. mit Bergbaubetrieben in Mali und Burkina Faso.

Gregory Duras besitzt einen umfangreichen Erfahrungsschatz im internationalen Bergbau; er war Vice President of Finance and Administration bei S.C. Rosia Montana Gold Corporation, einem Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen mit Sitz in Rumänien, und arbeitete zuletzt im spanischen Rohstoffsektor mit Einsatzort Sevilla.


Gregory Duras hat einen Abschluss der Lakehead University als Bachelor of Administration und ist vereidigter Wirtschaftsprüfer („Certified Professional Accountant“, CPA).

Michael Hepworth, der President und CEO von Firesteel, merkte dazu an: „Angesichts der internationalen Ausrichtung unserer Geschäftstätigkeit und der Tatsache, dass wir im vierten Quartal 2018 die Produktion aufnehmen wollen, sind wir darauf konzentriert, ein kompetentes Managementteam aufzubauen, das über die entsprechende internationale und praktische Erfahrung im Goldbergbau verfügt. Gregory ist daher eine willkommene Ergänzung unseres Teams, zumal er in mehreren internationalen Goldbergbaubetrieben in der Funktion eines CFO tätig war.”

„Firesteel möchte sich bei Grant Smith für seinen Beitrag zum Erfolg von Firesteel während seiner Zeit als CFO bedanken. Wir wünschen ihm für seine zukünftigen Vorhaben alles Gute.”

Über das Unternehmen

Firesteel ist ein auf Exploration fokussiertes Junior-Bergbauunternehmen, das sich mit der Akquisition und Exploration viel versprechender Edel- und Basismetall-Lagerstätten in Kanada und in Ländern mit stabilen Rechtssystemen weltweit befasst. Firesteel ist momentan damit befasst, sich von einem Explorationsunternehmen zu einem Junior-Produzenten zu entwickeln.

Am 7. April 2017 gab Firesteel erstmals die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit Nordic Mines AB über die Bildung eines Joint Ventures bekannt; dessen Gegenstand der Betrieb und letztlich der hundertprozentige Erwerb von Nordic Mines Marknad ist, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Nordic Mines AB. Nordic Mines Marknad gehören 100 % von Nordic Mines OY, dem Betreiber der vollständig genehmigten, früher produzierenden Mine Laiva in der Nähe von Raahe in Finnland.

Firesteel schloss vor kurzem eine aktualisierte Ressourcenschätzung in Übereinstimmung mit den Leitlinien des NI 43-101 und den CIM-Standards ab (Pressemitteilung von Firesteel vom 21. August 2017). Die Ergebnisse dieser Studie umfassen unter anderem:

  • Nordic Mines OY
    • Autogenmühle Outotec mit einer Kapazität von 250 Tonnen pro Stunde
    • Cyanidlaugungsanlage
    • Erster Doré-Barren im Jahr 2011 gegossen
    • Konventionelle Tagebaugrube
    • Ausgezeichnete lokale Infrastruktur
  • Zwei weitere im Frühstadium befindliche Goldlagerstätten in Finnland.

Offenlegung: Unternehmen stützen sich üblicherweise auf umfassende Machbarkeitsstudien zu Mineralreservenschätzungen, um die mit einer Produktionsentscheidung zusammenhängenden Risiken und Unwägbarkeiten zu verringern. Das Unternehmen hat zu der Mine Laiva weder eine Machbarkeitsstudie noch eine Mineralreservenschätzung durchgeführt; daher wird das Risiko der finanziellen und technischen Durchführbarkeit als höher eingeschätzt, als wenn diese Tätigkeiten durchgeführt worden wären. Auf der Grundlage der historischen technischen und geologischen Berichte, der historischen Produktionsdaten und der aktuellen technischen Arbeiten, die Firesteel durchgeführt hat oder derzeit durchführt, hat das Unternehmen die Absicht, die Entwicklung dieses Projekts weiter zu betreiben.

Das Unternehmen teilt zudem vorsorglich mit, dass es die Produktionsentscheidung nicht auf eine Machbarkeitsstudie zu Mineralreserven stützt, welche die wirtschaftliche und technische Durchführbarkeit nachweist, und dass somit im Zusammenhang mit seiner Produktionsentscheidung ein weitaus höheres Risiko des Scheiterns gegeben ist. Darüber hinaus werden die Leser darauf hingewiesen, dass abgeleitete Mineralressourcen geologisch als zu spekulativ gelten, um für wirtschaftliche Betrachtungen in Erwägung gezogen zu werden, anhand derer sie als Mineralreserven kategorisiert werden könnten.

Firesteel verfügt momentan über ein äußerst viel versprechendes Konzessionsgebiet in British Columbia.

Das Konzessionsgebiet Star wird derzeit im Rahmen einer Joint-Venture-Vereinbarung zwischen Firesteel (49 %) und Prosper Gold (TSX-V: PGX) (51 %) betrieben.

Über Pandion Mine Finance, LP

Pandion, eine Konzerngesellschaft von PFL Raahe Holdings LP, ist eine auf den Bergbau konzentrierte Investmentgesellschaft, die von der MKS PAMP Group und Ospraie Management, LLC, gestützt wird und die aufstrebenden Bergbauunternehmen flexible Finanzierungslösungen bietet.

Qualifizierter Sachverständiger

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Paul Sarjeant, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne des National Instrument 43-101 und Director des Unternehmens, geprüft und genehmigt.

Für detaillierte Informationen über Firesteel Resources Inc. besuchen Sie bitte die Website:

www.FiresteelResources.com

Minutenaktuelle Nachrichten, Branchenanalysen und Feedback erhalten Sie über Facebook, LinkedIn und Twitter.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgan („Regulation Services Provider“ im Sinne der Richtlinien der TSX Venture Exchange) haften für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Die Leser der zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem: Erwartungen, Meinungen, Prognosen, Projektionen und andere ähnliche Aussagen betreffend erwartete zukünftige Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse, die keine historischen Fakten sind. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie „plant”, „erwartet” oder „erwartet nicht”, „wird erwartet”, „eingeplant”, „planmäßig”, „schätzt”, „prognostiziert”, „beabsichtigt”, „geht davon aus” oder „geht nicht davon aus” oder „ist davon überzeugt” oder Variationen dieser Wörter und Begriffe oder von Aussagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden“, „eintreten“ oder „erreicht werden“ „können”, „könnten”, „würden” oder „dürften”, identifiziert werden. Obwohl sich das Unternehmen bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen auf seine Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse zum Zeitpunkt der Formulierung dieser Aussagen stützt, sind diese Aussagen keine Gewähr für die zukünftige Performance des Unternehmens. Obwohl das Unternehmen davon überzeugt ist, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, kann es nicht gewährleisten, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. 

Die zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt und haben Gültigkeit zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und verpflichtet sich nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um späteren Informationen, Ereignissen, Ergebnissen, Umständen oder ähnlichem Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gemäß dem geltenden Wertpapierrecht erforderlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Michael Hepworth
President und Chief Executive Officer
Telefon: +49 (416) 419-5192
E-Mail: mhepworth@firesteelresources.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.