Posted in Allgemein

Körperliche Arbeitsbelastung effektiv verringern

Körperliche Arbeitsbelastung effektiv verringern Posted on 11. Mai 2018

Bestimmte Arbeitsprozesse in der Produktion verlangen Mitarbeitern eine stehende beziehungsweise kräftezehrende und auf Dauer ungesunde Körperhaltung ab. Für eine effektive Entlastung kann hier der leichte Chairless Chair sorgen. Das passive Exoskelett von noonee ist einfach anzulegen und ermöglicht jederzeit aktives Sitzen, das eine gesunde Haltung unterstützt. Es ist bereits bei großen Automobilherstellern und namhaften Unternehmen verschiedener Branchen im Serieneinsatz.

Menschen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit lange Zeit stehen, leisten Schwerstarbeit. Denn Skelett, Muskeln, Sehnen und Gelenke werden dabei extrem belastet. In Folge kommt es zu Rücken- und Muskelschmerzen, außerdem können das Herz-Kreislauf- und das Gefäßsystem geschädigt werden. Muskel- und Skeletterkrankungen verursachen bereits heute ein Viertel und damit überdurchschnittlich viele Ausfalltage. Die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage steigt jedoch mit zunehmendem Alter der Beschäftigten dramatisch an, was vor dem Hintergrund des demografischen Wandels neue Lösungen erfordert.

Entlastung durch den Wechsel von Stehen, Sitzen und Gehen


Verhindern lässt sich die einseitige Belastung durch den Wechsel von Stehen, Sitzen und Gehen. Dies ist allerdings in vielen Arbeitsumgebungen nicht realisierbar, da Stühle oder Stehhilfen stören. Eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Lösung, die abwechselndes Stehen, Sitzen und Gehen ohne Veränderungen des Arbeitsplatzes ermöglicht, bietet die noonee mit dem Chairless Chair. Es handelt sich dabei um das einzige serienreife, passive Exoskelett, das in jahrelanger Zusammenarbeit mit der Industrie entwickelt wurde. Mitarbeiter können damit jederzeit und überall ganz ohne Stuhl sitzen. Dabei werden die Beine entlastet und eine gesunde Sitzhaltung unterstützt. Gleichzeitig sorgen das geringe Gewicht und die durchdachte Konstruktion dafür, dass der Chairless Chair auch beim Gehen und Stehen nicht stört.

Optimal an die Körpergröße anpassbar

Das mechanische Assistenzsystem wird an der Rückseite der Beine getragen und durch Gurte an Hüfte, Oberschenkeln und Arbeitsschuh befestigt. Es besteht aus zwei Flächen, die Gesäß und Oberschenkel stützen sowie aus zwei aus GFK gefertigten Streben, die sich der Kontur der Beine anpassen. Gelenke in Kniehöhe ermöglichen die exakte Anpassung an die Körpergröße des Menschen (zwischen 160 und 195 cm) und die gewünschte Sitzposition.

Wirksamkeit, Sicherheit und Tragekomfort nachgewiesen

Einen festen Platz in der Serienfertigung hat der CE-zertifizierte Chairless Chair inzwischen bei großen Automobilherstellern und namhaften Unternehmen verschiedenster Branchen weltweit. Seine entlastende Wirkung und der Tragekomfort wurden darüber hinaus in verschiedenen Untersuchungen nachgewiesen. Dazu zählt eine Studie, die gemeinsam mit einem großen deutschen Automobilhersteller und einer führenden Universität zur Sicherheit der Verwendung, der Ermittlung der Körperbelastung und des Tragekomforts durchgeführt wurde. Im Vergleich zur Durchführung der Tätigkeit im Stehen bleibt die relative Standstabilität erhalten, so dass die Verwendung des Chairless Chair nicht zu einem erhöhten Risiko des Umfallens führt. Die Körperbelastung wurde durch eine elektromyografische Messung verschiedener Muskelgruppen ermittelt. Sie ergab, dass der Einsatz des Exoskeletts die Gewichtsbelastung von Knien und Füßen um 64 Prozent reduziert, die Wadenmuskulatur entlastet und die Belastung der Rückenmuskulatur im Vergleich zu stehender Tätigkeit verringert wird. Außerdem führt das aktive Sitzen zu einer erhöhten Muskelaktivität der Oberschenkelmuskulatur. Überzeugen konnte der Chairless Chair auch beim Tragekomfort. So beurteilten die Probanden das Exoskelett als sehr geeignet bei insbesondere stehend auszuführenden Montagetätigkeiten und die Arbeitshaltung als angenehm. Bei der Verwendung fühlten sie sich sicher und fanden es einfach bedienbar. Außerdem gaben sie an, dass das Arbeiten mit präziser wird.

Der Chairless Chair trägt daher dazu bei, die körperliche Belastung und damit krankheitsbedingte Ausfallzeiten zu verringern sowie Arbeitnehmer länger in der Berufsleben zu halten. Er ermöglicht darüber hinaus Produktivitätssteigerungen.

Weltweit identische, standardisierte Implementierung

Für einen optimalen Einsatz des Exoskelett hat noonee als einziger Anbieter einen standardisierten Implementierungsprozess erarbeitet, der gemeinsam mit der Industrie optimiert wurde. Er beinhaltet Arbeitsplatzanalysen, durch die festgestellt wird, ob der Chairless Chair für den jeweiligen Tätigkeitsbereich geeignet ist, ebenso ein wie eine punktuelle Umsetzung, Trainings und die Durchführung von Audits. Diese Vorgehensweise, in die alle Beteiligten eingebunden sind, sorgt für eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern in der Produktion/Montage. Außerdem dient der Implementierungsprozess inzwischen weltweit als „Blaupause“ für den Einsatz und die Verwendung von Exoskeletten in der Industrie.

Vielen Dank im Voraus für die Zusendung eines Belegexemplars oder Veröffentlichungslinks.

Ansprechpartner für Redaktionen:

SCHULZ.PRESSE.TEXT., Doris Schulz, Journalistin (DJV),

Landhausstraße 12, 70825 Korntal, Telefon +49 711 854085,

ds@pressetextschulz.de, www.schulzpressetext.de

 

Über die noonee Deutschland GmbH

noonee ist weltweit der erste Anbieter von Wearable Ergonomic Mechatronic Devices (WEMD) für die Industrie. Es handelt sich dabei um tragbare, mechatronische Exoskelette. Sie ermöglichen Unternehmen, Arbeitsplätze, die Mitarbeitern eine kräftezehrende und auf Dauer ungesunde Haltung abverlangen, ergonomischer und altersgerecht auszustatten. Das erste Produkt ist der gemeinsam mit der Industrie entwickelte Chairless Chair, ein passives Exoskelett zur Reduzierung der körperlichen Belastung in Produktions- und Logistikbereichen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

noonee Deutschland GmbH
Sirnauer Str. 50
73779 Deizisau
Telefon: +49 (7153) 4358450
http://www.noonee.com

Ansprechpartner:
Doris Schulz
SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Telefon: +49 (711) 854085
Fax: +49 (711) 815895
E-Mail: Doris.schulz@pressetextschulz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.