Posted in Kooperationen / Fusionen

Schüco erwirbt schweizer Soreg AG

Schüco erwirbt schweizer Soreg AG Posted on 7. Mai 2018

Die Soreg AG aus Wädenswil in der Schweiz gehört seit 3. Mai 2018 zur Schüco International KG. Mit diesem Schritt erweitert Schüco sein Produktportfolio im Bereich Schiebeelemente um Profile aus Verbundwerkstoffen (GFK/CFK). Alex Brand als bisheriger alleiniger Gesellschafter wird in Zukunft als CEO (Chief Executive Officer) der Soreg AG die weitere Entwicklung der Schüco Tochtergesellschaft mit verantworten.

Schüco ist mit seinen Schiebesystemen bereits gut im Markt aufgestellt. Die Soreg AG weist große Expertise und Entwicklungskompetenz im Bereich von glasfaser- (GFK) und kohlenstofffaserverstärkten (CFK) Materialien auf. Diese Verbundwerkstoffe bieten bei geringem Materialeinsatz beispielsweise hohe Stabilität, Zugfestigkeit und Wärmedämmeigenschaften bis auf Passivhaus-Niveau, so dass neue Dimensionen des Bauens möglich sind. Andreas Engelhardt, persönlich haftender Gesellschafter von Schüco, erläutert: „Ein Trend in der Architektur geht in Richtung rahmenloser Transparenz. Mit den modernen Materialien können wir zukünftig die Bedürfnisse von Architekten und unseren Kunden noch besser erfüllen.“ Schüco und Soreg bündeln ihre Entwicklungskompetenzen und konzentrieren sich gemeinsam auf den Vertrieb und die Vermarktung von High-End-Schiebesystemen.

Produktportfolio und Vertrieb


Das SOREG®-glide Produktportfolio umfasst aktuell die Serie 150 GFK, die ebenfalls glasfaserverstärkte Serie X und die kohlenstofffaserverstärkte Serie M. Die Serie M wurde als Konzeptstudie auf der diesjährigen Messe Swissbau vorgestellt und bereits mit dem iF Design Award 2018 in Gold ausgezeichnet. Die Markteinführung ist in Vorbereitung. Die Serie X ist aktuell in der Schweiz erhältlich, die Markteinführung außerhalb der Schweiz befindet sich ebenfalls in Vorbereitung. Die Serie 150 GFK wird bereits seit einigen Jahren in Deutschland angeboten: Die Marken- und Vertriebsrechte liegen zurzeit bei der Burckhardt Metall Glas GmbH, Isernhagen. Das Unternehmen ist wie Soreg in der Lage, Profile aus faserverstärkten Kunststoffen in einem geschlossenen Prozess (Kit-Fertigung) und mit geschultem Personal zu produzieren. Über Deutschland hinaus kann auf Anfrage bei Soreg die Verfügbarkeit der Serie 150 GFK für andere Länder geprüft werden.

Schüco und Soreg konzentrieren sich bei der weiteren Erschließung des Geschäftsfeldes der High-End-Schiebesysteme insbesondere auf die innovativen Serien X und M, die Serie 150 GFK bleibt weiterhin ein bewährter Bestandteil des Produktprogramms. Für die erweiterten Vertriebsaktivitäten stehen Soreg das internationale Vertriebsnetz und die Markenstärke von Schüco sowie die langjährigen Schüco Lizenznehmer – die Jansen AG in der Schweiz und die AluKönigStahl GmbH in Österreich – zur Verfügung.

Informationen zur Kit-Fertigung

GFK- und CFK-Profile müssen maschinell in einem geschlossenen Prozess mit Absaugeinrichtungen, Spezialwerkzeug und speziell geschultem Personal gefertigt werden. Zu diesem Vorfertigungsprozess gehören alle wichtigen Säge-, Bohr- und Fräsarbeiten dieser Verbundwerkstoffe. Die einzelnen Komponenten können dann als Bausatz (Kit) an Metallbauer übergeben werden, die die konfektionierten Bauteile nach Kundenwunsch zu Elementen weiterverarbeiten und montieren können.

Weitere Informationen:
www.soreg.com
www.schueco.de
www.burckhardts.de

Informationen zur Soreg AG

Die Soreg AG mit Sitz in Wädenswil am Zürichsee ist ein traditionsreiches, mittelständisches Metallbauunternehmen. Bereits seit 1973 entwickelt und fertigt Soreg Glasfassadensysteme, die Architekten, Generalbauunternehmer und private Bauherren begeistern. Dabei hat sich das Unternehmen auf Produktlösungen im „rahmenlosen“ Schiebefenstermarkt spezialisiert. Soreg verfügt über große Expertise sowie Entwicklungs- und Fertigungskompetenz im Bereich von glasfaser- (GFK) und kohlenstofffaserverstärkten (CFK) Materialien. Weitere Informationen unter www.soreg.com

Über die SCHÜCO International KG

Die Schüco Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden. Mit weltweit über 4.900 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen daran, heute und in Zukunft Technologie- und Serviceführer der Branche zu sein. Neben innovativen Produkten für Wohn- und Arbeitsgebäude bietet der Gebäudehüllenspezialist Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojektes – von der initialen Idee über die Planung und Fertigung bis hin zur Montage. 12.000 Verarbeiter, Planer, Architekten und Investoren arbeiten weltweit mit Schüco zusammen. Das Unternehmen ist in mehr als 80 Ländern aktiv und hat in 2017 einen Jahresumsatz von 1,575 Milliarden Euro erwirtschaftet. Weitere Informationen unter www.schueco.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCHÜCO International KG
Karolinenstraße 1-15
33609 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 78-30
Telefax: +49 (521) 7834-51
http://www.schueco.de

Ansprechpartner:
Ulrike Krüger
Referentin Public Relations
Telefon: +49 (521) 783-803
Fax: +49 (521) 783-950803
E-Mail: ukrueger@schueco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.