Posted in Ausbildung / Jobs

Doppeljubiläum in Lahr

Doppeljubiläum in Lahr Posted on 30. April 2018

Am 05.05.2017 feiern gleich zwei Gesundheitsschulen der Region ihr dreißigstes bzw. fünfunddreißigstes Gründungsjubiläum. Grund genug für den Träger, die Deutsche Angestellten-Akademie, diesen Anlass feierlich zu würdigen. In der Kaiserstraße 110 präsentieren beide Schulen an diesem Tag ein interessantes und abwechslungsreiches Festprogramm, das im Wesentlichen Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven dieser sehr nachgefragten Berufsbilder spiegeln soll.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen zwei Vorträge, die von renommierten Experten aus dem Gesundheitswesen gehalten werden. Prof. Dr. Dieter Braus, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Wiesbaden wird zum Thema „Vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User – Zur Neurobiologie seelischer Erkrankungen“ referieren, während Prof. Dr. Giovanni Maio, Professor für Bioethik und Medizinethik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, zum Thema „Helfen durch Berührung. Über die Professionalität in der Hebammenarbeit und Physiotherapie“ referieren wird. Eine Fotoausstellung zum Thema „Geburt“ der Fotografin Isabell Steinert, eine Kunstturnvorführung und das musikalische Programm der Band „Liberange“ umrahmen die Veranstaltung, zu der Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft, Absolventinnen und Absolventen als auch die Kooperationspartner der DAA eingeladen wurden. So wird u.a. Frau Marlies Llombart als Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Stadt Lahr erwartet.

Dass die staatlich anerkannten Schulen für Physiotherapie und die Hebammenschule Lahr in der Region seit Jahren nachhaltig gute Arbeit leisten, lässt sich an der Tatsache festmachen, dass fast alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler heute erfolgreich im Beruf arbeiten oder in ihrer eigenen Praxis tätig sind. Aber auch für den Ortenaukreis und darüber hinaus spielen die, in den (neunzehnhundert) achtziger Jahren gegründeten Fachschulen eine wichtige Rolle. Tragen doch Absolventen und Schüler dazu bei, dass auch in den ländlichen Gebieten die medizinische Versorgung intensiviert und gewährleistet wird. Mehr als 50 regionale Kooperationspartner arbeiten diesbezüglich mit der DAA zusammen, in denen Absolventen übernommen und Praktikumsplätze bereitgestellt werden.


Die Jubiläumsveranstaltung beginnt um 11 Uhr. Pressevertreter/-innen werden gebeten sich über Herrn Michael Kury (Tel: 0761-20722-17, E-Mail: michael.kury@daa.de )
akkreditieren zu lassen.

Über die DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) gehört zu den größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Mit mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 300 Kundenzentren ist sie seit über 60 Jahren flächendeckend in allen Regionen des Landes vertreten. Zu Ihren Dienstleistungen zählen Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden. Mehr als 6 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bisher durch DAA- Kurse ihre beruflichen Perspektiven verbessert.

Weiterführende Informationen:: www.daa.de, Tel. 040 35094-163

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
Telefon: +49 (40) 350940
Telefax: +49 (40) 35094200
http://www.daa.de

Ansprechpartner:
Markus Metke
Leiter für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 35094163
Fax: +49 (40) 35094200
E-Mail: markus.metke@daa.de
Michael Kury
Referent für berufliche Bildung
Telefon: 0761-20722-17
E-Mail: michael.kury@daa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.