Posted in Ausbildung / Jobs

Praxisorientierte Qualifizierung im FM: Bildungsträger von GEFMA zertifiziert

Praxisorientierte Qualifizierung im FM: Bildungsträger von GEFMA zertifiziert Posted on 19. März 2018

.

– Insgesamt fünf Einrichtungen nach anerkanntem Standard GEFMA 604 ausgezeichnet
– Spezialisierung auf FM im Öffentlichen Sektor, Gesundheitswesen und Industrie möglich

Mit dem etablierten Prädikat „Zertifizierter Bildungsträger“ hat GEFMA – Deutscher Verband für Facility Management fünf private Bildungseinrichtungen nach dem Bildungsstandard GEFMA 604 für weitere drei Jahre zertifiziert. Für ihre nach dem GEFMA-Standard anerkannten Weiterbildungen zum „Fachwirt Facility Management“ bzw. zur „Servicekraft Facility Management“ wurden der BAUAKADEMIE in Berlin, der TÜV SÜD Akademie in München, Protektor in Hamburg, der Technischen Akademie Wuppertal sowie dem EBZ – Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Bochum das GEFMA 604-Zertifikat verliehen.


Seit 1998 haben mehr als 4.300 Fachwirte sowie Servicekräfte diese Form der beruflichen Qualifizierung erfolgreich absolviert. „Facility Manager übernehmen immer komplexere Aufgaben. Da ist eine fundierte, praxisorientierte Weiterbildung ein wichtiger Schritt für die positive Entwicklung der FM-Branche“, erklärt GEFMAVorstand Prof. Dr. Markus Lehmann. Für Lehmann ist diese Form der Qualifizierung zudem eine geeignete Antwort der Branche auf den wachsenden Mangel an qualifizierten Fachkräften. Als Vorsitzender des Prüfungsausschusses tragen er und seine Ausschuss-Mitglieder dafür Sorge, dass die Bildungseinrichtungen über die von GEFMA verlangten, geeignete Strukturen und Dozenten verfügen. So wird sichergestellt, dass den angehenden Fachwirten und Servicekräften die anspruchsvollen Fach- und Handlungskompetenzen für ihre qualifizierten Aufgaben im Facility Management vermittelt werden. Neben dem allgemeinen Rüstzeug gibt es inzwischen weitere Spezialisierungsmöglichkeiten, etwa für die besonderen Herausforderungen an das Facility Management im Öffentlichen Sektor, dem Gesundheitswesen oder der Industrie.

Bei der diesmaligen Zertifizierung beschäftigten sich GEFMA und die Bildungsträger auch mit einem Optimieren der Lehrgangsinhalte, beispielsweise Digitalisierung und Nachhaltigkeit, sowie der Unterrichts- und Prüfungsgestaltung. Mit den GEFMA-zertifizierten Bildungsangeboten richten sich die Träger vor allem an Absolventen aus der FM-Praxis, die mit einem Ausbau ihrer Kompetenzen ihre Karriere-Potenziale steigern wollen. Für die angehenden Fachwirte und Servicekräfte ist der Standard GEFMA 604 ein gutes Navigationsinstrument bei der Auswahl geeigneter Bildungseinrichtungen.

 

Über den GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: FM-Excellence, ipv®, CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). Die GEFMA Initiative "FM – Die Möglichmacher" zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. (www.gefma.de)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
Dottendorfer Str. 86
53129 Bonn
Telefon: +49 (228) 850276-0
Telefax: +49 (228) 850276-22
http://www.gefma.de

Ansprechpartner:
Matthias Felten
Leiter Kommunikation & Marketing
Telefon: +49 (228) 850276-26
Fax: +49 (228) 850276-22
E-Mail: matthias.felten@gefma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.