Posted in Allgemein

Medac fördert schulische Bildung

Medac fördert schulische Bildung Posted on 9. März 2018

Am 9. März war es soweit. Die Biologie-Profilklasse, Jahrgang 11, des Johann-Rist-Gymnasiums in Wedel traf zu ihrem Informationstag bei Medac ein. Anlass für diesen Tag war ein Projektwunsch der Klasse – die Auseinandersetzung mit dem Thema Krebs. Ein großes Interesse galt dabei auch der Entwicklung von neuen Krebstherapien und was lag da näher, als dem in Wedel ansässigen Pharmaunternehmen Medac einen Besuch abzustatten?

Dies war ein Wunsch, dem Medac nur zu gerne nachgekommen ist, denn für das weltweit tätige Unternehmen ist die Krebstherapie seit jeher ein wichtiger Entwicklungsschwerpunkt. Die Herstellung von Medikamenten und Diagnostika ist allerdings nicht auf Onkologika begrenzt, sondern schließt beispielswiese auch Therapien bei Rheuma, Schuppenflechten und Bluterkrankungen ein. Das ermöglichte den Schülern einen umfassenden Einblick in die vielseitigen Tätigkeitsfelder eines Pharmaunternehmens.

An ihrem Informationstag gab es für die 21 Schüler mit ihrer Lehrerin nebst Referendar nicht nur Vorträge, sondern ebenfalls viel Raum für Fragen und Diskussionen. Dabei waren auch Berufsprofile und Ausbildungsmöglichkeiten bei Medac ein Thema. Einen lebhaften Einblick in die Produktion erhielt die Oberstufe bei einer Führung durch die Herstellung und zeigte sich angesichts der technischen Prozesse tief beeindruckt. Nach einem erlebnisreichen Projekttag haben die Schüler viel gelernt und für sich mitgenommen, denn Krebs ist ein schwieriges aber auch interessantes Thema und zugleich ein Medizinbereich, im dem viel Positives passiert.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH
Theaterstraße 6
22880 Wedel
Telefon: +49 (4103) 8006-0
Telefax: +49 (4103) 8006-100
http://www.medac.de

Ansprechpartner:
Volker Bahr
Pressesprecher
Telefon: +49 (4103) 8006-9111
Fax: +49 (4103) 8006-8934
E-Mail: presse@medac.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.