Posted in Allgemein

Ein Blick in die Zukunft: REHAU veranstaltete zwei Kundentage im Bereich Fenstertechnik

Ein Blick in die Zukunft: REHAU veranstaltete zwei Kundentage im Bereich Fenstertechnik Posted on 9. März 2018

Zu einem gemeinsamen Blick in die Zukunft lud der Polymerexperte REHAU seine Kunden aus dem Bereich Fenstertechnik Ende Januar und Anfang Februar 2018 nach Hannover und Würzburg ein. Mehr als 240 Kunden folgten der Einladung, um zu erfahren, wie die Lösungen aber auch Anforderungen von morgen aussehen.

Im Fenstermarkt ist viel in Bewegung und die Digitalisierung hält auch hier schnellen Schrittes Einzug. Vielen stellt sich die Frage, ob sich in Zukunft noch einfache Fenster ertragreich verkaufen lassen. Welche zusätzlichen Funktionen am und rund um das Fenster gibt es, um mehr zu bieten? Und wie stellt sich REHAU auf, um seinen Kunden hier einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu bieten? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, lud REHAU Ende Januar und Anfang Februar 2018 zu den Kundentagen der Fenstertechnik nach Hannover und Würzburg ein. Die Veranstaltung war ein gelungener Mix aus wichtigen Fachinformationen, vorgetragen von hochkarätigen Referenten, und bot viel Raum für individuelle Gespräche.

Mehr als 240 Kunden folgten der Einladung und hatten gerade in Hannover einiges zu bestaunen: Denn der schwerste Zuschauer wog gute 250 Kilogramm, hieß Aljoscha und war ein sibirischer Königstiger. Er zählt zu den ganz besonderen Attraktionen des Erlebnis Zoos Hannover und der gewählte Tagungsraum, der "Prunksaal des Maharadscha", grenzte direkt an den Privatgarten der Großkatze. Diese verfolgte gemeinsam mit den Teilnehmern die Tagung aufmerksam durch zwei große Panoramafenster.


Zu Beginn gab Jürgen Hoffmann, Marktgebietsleiter Fenstersysteme für Zentraleuropa, einen Einblick in die Trends und Entwicklungen im Markt der Fenstertechnik. Er brachte dabei nicht nur treffend die Marktsituation auf den Punkt, sondern zeigte auch, welche Lösungen REHAU bietet, um sich erfolgreich auf dem Markt zu differenzieren. Passend dazu wurden die Neuheiten vorgestellt, wie beispielsweise die Weiterentwicklung des Systems GENEO oder die zahlreichen Erweiterungen des Designprogramms KALEIDO COLOR.

Ein weiterer thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung war die Digitalisierung am und im Fenster. Dieser Bereich wurde von Professor Dr. Michael Krödel von der Hochschule Rosenheim kompetent und unterhaltsam präsentiert. Mit dem Lüftungssystem GENEO INOVENT und dem Alarmsystem REHAU Smart Guard konnte REHAU digitale Lösungen vorstellen, die den Nutzern mehr Komfort, gesundes Wohnen und Sicherheit bieten. Bei den Abendveranstaltungen wurden die Themen noch intensiv in den Fachkreisen diskutiert.

Mit vielen neuen Anregungen und Informationen im Gepäck begaben sich die Kunden schließlich wieder auf die Heimreise. Das Fazit: Es war eine gelungene Veranstaltung mit bester Stimmung in angenehmer Atomsphäre. Gerade die Mischung zwischen fundierten Fachinformationen und individuellen Gesprächen machte die Veranstaltung zu einem großen Erfolg, der bereits jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr einstimmt.

 

 

 

 

 

Über REHAU AG + Co

REHAU bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für nachhaltiges Bauen und Modernisieren. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen, die Nutzung regenerativer Energien sowie Wassermanagement im Fokus. In den Bereichen Fenster, Gebäudetechnik und Tiefbau ist REHAU seinen Kunden ein starker Partner mit ausgereiften Systemlösungen und umfassenden Serviceangeboten. Mit rund 20.000 Mitarbeitern an über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen weltweit die Nähe zu Markt und Kunde.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Tanja Nürnberger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bau
Telefon: +49 (9131) 92-5496
Fax: +49 (9131) 92-515496
E-Mail: tanja.nuernberger@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.