Posted in Allgemein

Maersk Tower in Kopenhagen gewinnt Kupfer-Architekturpreis 2017

Maersk Tower in Kopenhagen gewinnt Kupfer-Architekturpreis 2017 Posted on 28. November 2017

Der European Copper in Architecture Award zeichnet alle zwei Jahre hervorragende und richtungsweisende Architekturprojekte aus. In diesem Jahr hatte die Jury die Qual der Wahl unter 35 Einreichungen aus ganz Europa. Das Rennen machte der Maersk Tower in Kopenhagen, der durch ein Netz aus Kupferlamellen besticht, das das ganze Gebäude umhüllt. Der Publikumspreis ging an den Wasserskulpturenpavillon Hydropolis im polnischen Breslau.

Mit der 18. Auflage dieses zweijährlichen Awards wird erneut der wachsende Einfluss von Kupferwerkstoffen auf das moderne Design gewürdigt. Die Jury bestand 2017 aus vier Architekten, die alle bereits mit dem Copper in Architecture Award ausgezeichnet wurden: Ebbe Waehrens (BBP ARKITEKTER, Kopenhagen), Maxime Enrico (LAN, Paris), Ville Hara (Avanto Architects, Helsinki) und Craig Casci (GRID Architects, London).

Der Maersk Tower von Møller Architekten ist ein bedeutendes Wahrzeichen der Skyline Kopenhagens. Die konzeptionelle Entwicklung des Gebäudes bietet eine frische, interaktive Typologie des Forschungsgebäudes, die es ermöglicht, interdisziplinäre Funktionen über und zwischen Etagen und Abteilungen hinweg zu gestalten. Seine Antwort auf den urbanen Kontext ist beeindruckend mit einer sanft geschwungenen Formgebung, die es schlank und elegant macht – bis zu außergewöhnlichen Details und dem innovativen Einsatz von sanft animierten solaren Kupfer-Fassaden, die das Gebäude prägen.


Belobigungen erhielten in diesem Jahr gleich zwei Infrastrukturprojekte, das von JKMM Architects entworfene Lahti Travel Centre in Finnland sowie ein von Riepl Riepl Architekten entworfenes Eingangsportal für den Bosrucktunnel, Österreich. Beide Projekte zeichnen sich durch einen innovativen und dynamischen Einsatz von Kupfermaterialien aus, die in formvollendeter Weise die Nutzung der Objekte unterstreichen.

Der Gewinner der Publikumswahl auf www.copperconcept.org besticht durch seine skulpturale Nutzung von Kupfer: die Hydropolis in Breslau, das einzige Wissenszentrum zu Wasser in Polen, empfängt die Besucher mit einem Eingangspavillon aus Kupfer mit einer innovativen Wasserdrucker-Skulptur.

Mehr Informationen zu den nominierten und preisgekrönten Beiträgen sind in einer Preisträger-Broschüre, in Videointerviews mit Gewinnern, auf Social-Media-Kanälen und im Magazin „Copper Architecture Forum“ (alles erhältlich über copperconcept.org) zu finden.

Weitere Informationen und Bilder aller 2017er und früheren Awards finden Sie unter: copperconcept.org/awards. 

Über den Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Eingebettet in das internationale Netzwerk der Copper Alliance verbindet das Deutsche Kupferinstitut Forschung und Anwendung mit dem Ziel, eine offene Wissensplattform zu schaffen. Das Kupferinstitut unterstützt als Innovationsmotor zahlreiche Marktentwicklungsprojekte, bietet Lösungen für spezifische Einsatzbereiche und fundierte Informationen für Fach- und Publikumskreise – kompetent, neutral und partnerschaftlich.

Das Deutsche Kupferinstitut
• unterstützt seine Mitgliedsunternehmen, Kupfer und Kupferanwendungen im Markt zu positionieren und neue Technologien zu entwickeln,
• berät Verwender von Kupferwerkstoffen in allen fachlichen Fragen von der Materialauswahl bis hin zur Gesetzgebung,
• erbringt Ingenieurdienstleistungen rund um alle Themen bei der Verwendung von Kupferwerkstoffen, von Schadensfällen bis zur Produktentwicklung und -optimierung
• initiiert in seiner Funktion als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie Forschungsarbeiten, Seminare und Workshops zu Themen rund um Kupfer,
• informiert im Rahmen seiner Kommunikationsaktivitäten zielgruppengerecht über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Welt des Kupfers.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
Heinrichstraße 24
40239 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 2394690
Telefax: +49 (211) 47963-10
http://www.copperalliance.de

Ansprechpartner:
Birgit Schmitz
Leitung
Telefon: +49 (211) 47963-28
Fax: +49 (211) 4796310
E-Mail: Birgit.Schmitz@copperalliance.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.