Posted in Ausbildung / Jobs

5. Dezember, 18 Uhr: Informatik für Mädchen

5. Dezember, 18 Uhr: Informatik für Mädchen Posted on 14. November 2017

Informatikerinnen haben hervorragende Karriereaussichten

Zielgruppen: Schülerinnen der 9. und 10. Klassen, Eltern, Studieninteressierte und Quereinsteigerinnen

Hochschule Bremen, Bundesagentur für Arbeit und Berufliches Gymnasium Grenzstraße laden ein


Am Dienstag, dem 5. Dezember 2017, informieren ab 18 Uhr die Hochschule Bremen, das Berufliche Gymnasium Wirtschaft Grenzstraße sowie die Agentur für Arbeit Bremen über schulische Ausbildung, Studium und berufliche Chancen von Mädchen und Frauen mit Informatikkenntnissen. Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, ZIMT, Flughafenallee 10, 28199 Bremen, Raum 032 (Erdgeschoss). Angesprochen sind Schülerinnen der 9. und 10. Klassen, die sich bezüglich ihrer schulischen Wahlmöglichkeiten orientieren möchten, sowie Studieninteressierte und Quereinsteigerinnen.

A propos Karriereaussichten: Diese sind ausgesprochen hervorragend, wie die Leiterin des – auch dual angebotenen – Internationalen Studiengangs Informatik (IFI), Prof. Dr. Gerlinde Schreiber, ermittelt hat: „Für gute Informatik-Absolventinnen gilt seit etwa zwei Jahren die Faustformel: Zehn Bewerbungen schreiben, acht Einladungen zur persönlichen Vorstellung bekommen, sechs Zusagen am Ende erhalten. Mit anderen Worten: Gute Absolventinnen können sich ihren Arbeitsplatz und ihren Arbeitsort aussuchen.“

Aber wie kommt man dahin? Welche Voraussetzungen und Interessen sollten Mädchen und junge Frauen für eine erfolgreiche Laufbahn mit Informatikbezug mitbringen? Was ist in Schule, Studium und Beruf zu leisten? Wie wird sich der Arbeitsmarkt absehbar entwickeln? Für all diese Fragen stehen am 5. Dezember Dr. Bernd Lienstädt (Bundesagentur für Arbeit), Prof. Dr. Gerlinde Schreiber (HSB) und Schulleiterin Stefanie Lehfeld zur Verfügung, unterstützt von Lehrenden, Absolventinnen, Studentinnen und Schülerinnen.

Gewandelt hat sich im übrigen auch das Bild von Informatikerinnen und Informatikern: Heute sind dies Menschen, die auf andere zugehen und mit ihren besonderen Kenntnissen Hilfe anbieten. Aufgeschlossen, gesprächsbereit, mit Interesse, den Dingen auf den Grund zu gehen und Probleme zu lösen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Gerlinde Schreiber
Leiterin des Internationalen Frauen-Studiengangs Informatik
Telefon: +49 (421) 5905-5435
E-Mail: gerlinde.schreiber@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.