Posted in Ausbildung / Jobs

27 junge Frauen beim MINT-Dialog Day bei Lapp

27 junge Frauen beim MINT-Dialog Day bei Lapp Posted on 14. November 2017

Laut einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit aus dem Jahr 2016 liegt der Frauenanteil in MINT-Berufen mit durchschnittlich nur 15 Prozent viel zu niedrig. Um mehr junge Frauen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern, engagiert sich die Lapp Gruppe bei der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“.

Deshalb fand gestern bei der Lapp Gruppe in Stuttgart der „MINT-Dialog Day“ statt. 27 Schülerinnen der Klassenstufen 9 bis 12 aus Realschulen und Gymnasien in Stuttgart und Pforzheim besuchten das Familienunternehmen, um sich über MINT-Berufe zu informieren. „Wir wollen dazu beitragen, die Hemmschwellen vieler junger Frauen vor MINT-Berufen zu senken und ihnen zeigen, wie spannend und vielfältig diese Berufe sind. Das ist angesichts des immer größer werdenden Fachkräftemangels besonders wichtig“, erklärt Nicole Schmolke, Personalleiterin der U.I. Lapp GmbH, einem Unternehmen der Lapp Gruppe.

Neben einer Unternehmenspräsentation und einem Speed-Dating mit Frauen aus technischen Berufen und in Führungspositionen konnten die Schülerinnen an einem von drei Workshops teilnehmen. Dabei ging es um die Themen „Produktidee & Markteinführung“, „Software-Entwicklung“ und „Technik zum Selbermachen“.


„Ein zentraler Erfolgsfaktor für den Innovationsstandort Baden-Württemberg bilden MINT-Fachkräfte, und dabei insbesondere auch weibliche MINT-Fachkräfte. Mit der neuen Plattform der MINT @ Dialog Days wollen wir es gerade jungen Frauen ermöglichen, unmittelbare Eindrücke von der spannenden Vielfalt der MINT-Berufe und der modernen Arbeitswelt direkt in den Unternehmen zu gewinnen“, erklärt Dr. Katrin Heinritz vom Referat Wirtschaft und Gleichstellung im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

MINT-Dialog-Days fanden auch schon bei Daimler und Carl Zeiss statt, weitere Veranstaltungen sind mit den Firmen MCD Elektronik und perbit Software geplant.

Über die U.I. Lapp GmbH

Die Lapp Gruppe mit Sitz in Stuttgart ist Weltmarktführer für integrierte Lösungen und Markenprodukte im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Zum Portfolio der Gruppe gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industriesteckverbinder und Verschraubungstechnik, kundenindividuelle Konfektionslösungen, Automatisierungstechnik und Robotik-lösungen für Industrie 4.0 und die Smart Factory. Der Kernmarkt der Lapp Gruppe ist der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere wichtige Absatzmärkte sind die Lebensmittel-, Energie-, Mobilitäts- und die Life Science Industrie.

Die Unternehmensgruppe wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2015/16 erwirtschaftete sie einen konsolidierten Umsatz von 901 Mio. Euro. Lapp beschäftigt weltweit rund 3.440 Mitarbeiter, verfügt über 17 Fertigungsstandorte sowie rund 40 Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

U.I. Lapp GmbH
Schulze-Delitzsch-Str. 25
70565 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 7838-01
Telefax: +49 (711) 78382640
http://www.lappkabel.de

Ansprechpartner:
Dr. Markus Müller
Public Relations & Media
Telefon: +49 (711) 7838-5170
Fax: +49 (711) 7838-5550
E-Mail: Markus.j.mueller@lappkabel.de
Irmgard Nille
Telefon: +49 (711) 7838-01
Fax: +49 (711) 7838-2640
E-Mail: irmgard.nille@in-press.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.