Posted in Ausbildung / Jobs

MINT-Studentinnen höherer Semester geben Know-how an Studentinnen in der Eingangsphase weiter

MINT-Studentinnen höherer Semester geben Know-how an Studentinnen in der Eingangsphase weiter Posted on 10. November 2017

Wer neu an der Hochschule Bremen (HSB) ist, hat gerade zu Beginn des Studiums ganz viele Fragen. Auch auf Studentinnen in MINT-Fächern – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – trifft dies zu. Sie wollen nicht nur wissen, „wie das hier so läuft“, sondern sie fragen sich auch, wo die anderen Frauen sind, die Technik und Naturwissenschaft studieren. Und sie wünschen sich Einblicke in den Berufsalltag von Ingenieurinnen, Informatikerinnen und Naturwissenschaftlerinnen.

Hier setzt „makeMINT“ an, ein kostenloses Mentoring-Programm für Studieneinsteigerinnen in naturwissenschaftlichen und technischen Bachelor-Studiengängen an der HSB. Auf einem ersten Treffen am 8. November 2017 tauschten sich rund 20 MINT-Studentinnen über ihre Erfahrungen aus. Die MINT-Einsteigerinnen informierten sich darüber, welche Antworten das Programm „makeMINT“ auf ihre Fragen geben kann.

Das Prinzip von „makeMINT“ ist einfach erklärt: MINT-Studentinnen der ersten zwei Semester „buchen“ sich Kommilitoninnen („Mentorinnen“) aus einem höheren Semester als persönliche Ansprechpartnerin. Darüber hinaus werden gemeinsame Besuche von fachbezogenen Events wie der Hannover Messe oder fachübergreifende Treffen mit Studentinnen aus anderen Studiengängen und Expertinnen aus der Praxis organisiert. Flankiert werden diese Angebote durch spezielle Qualifizierungsmodule für die „makeMINT“-Mentorinnen wie Schulungen, Workshops, moderierte kollegiale Beratung und Coaching.


„Wir möchten Erfahrungswissen und Know-how von Mentorinnen (Studentinnen höherer Semester) an Mentees (Studentinnen in der Eingangsphase) weitergeben und die fachübergreifende Vernetzung von Studentinnen in männlich dominierten Studiengängen fördern,“, erklärt Susanne Peter, Projektleiterin von Mentoring MINT. „Die Teilnehmerinnen unseres ersten Treffens im November waren so begeistert, dass sich fast alle anwesenden Studieneinsteigerinnen noch am gleichen Abend als Mentee zu ,makeMINT‘ anmeldeten“.

Unter dem Dach von „Mentoring MINT“ entwickelt und organisiert die Gleichstellungsstelle der HSB die Formate „meetMINT“, eine Veranstaltungsreihe mit Schnupperangeboten für Schülerinnen rund um Naturwissenschaft und Technik sowie „makeMINT“, ein Mentoring-Angebot für Studentinnen der naturwissenschaftlich-technischen Studiengänge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Susanne Peter
Gleichstellungsstell
Telefon: +49 (421) 5905-3779
E-Mail: susanne.peter@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.