Posted in Finanzen / Bilanzen

Bekenntnis zu Regiobus: Region übernimmt Anteile von Nienburg

Bekenntnis zu Regiobus: Region übernimmt Anteile von Nienburg Posted on 10. November 2017

Die Region Hannover wird zum 1. Januar 2018 die Anteile des Landkreises Nienburg/Weser an Regiobus übernehmen – so sieht es die Beschlussdrucksache vor, die die Verwaltung jetzt in den Gremienlauf gegeben hat. Der Anteil der Region Hannover an dem Unternehmen steigt dann von 89,2 Prozent auf 97,7 Prozent. Der Kaufpreis beträgt knapp eine Million Euro.

„Regiobus ist und bleibt gemeinsam mit der Üstra unser Partner für den ÖPNV in der Region Hannover“, betonte Regionspräsident Hauke Jagau. „Das steht auch angesichts der aktuellen Diskussion um die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens nicht infrage.“ Er erinnerte daran, dass die Verwaltung an einem Öffentlichen Dienstleistungsauftrag (ÖDA) arbeitet, um Regiobus auch ab 2020 für weitere zehn Jahre zu beauftragen. „Der Erwerb der Geschäftsanteile des Landkreises Nienburg/Weser ist dafür eine Voraussetzung und ein klares Bekenntnis zu Regiobus“, erläuterte Jagau.

Der Regionspräsident betonte in dem Zusammenhang auch, dass betriebsbedingte Kündigungen kein Thema seien. „Regiobus muss seine Wirtschaftlichkeit erhöhen. Wir wollen das Unternehmen gemeinsam mit den Beschäftigten zukunftsfähig ausrichten.“ Der Regionspräsident widersprach zudem den Befürchtungen, dass die Standards deutlich gesenkt werden: „Wir bleiben dabei, dass alle Ortsteile werktags zu den Hauptverkehrszeiten mindestens stündlich, in den Nebenverkehrszeiten von 5 bis 23 Uhr alle zwei Stunden bedient werden. Damit bleibt der bundesweit vorbildliche Standard der Region Hannover erhalten.“


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Klaus Abelmann
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 616220-80
Fax: +49 (511) 616224-95
E-Mail: klaus.abelmann@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.