Posted in Events

Steinbach präsentiert sich auf der Frankfurter formnext 2017!

Steinbach präsentiert sich auf der Frankfurter formnext 2017! Posted on 7. November 2017

Vom 14. – 17. November präsentiert die Steinbach AG ihre innovativen Ideen für additives Manufacturing technischer Keramiken auf der Messe in Frankfurt.

Einladung auf den Messestand der Steinbach AG

Das Steinbach-Unternehmen investierte schon im Jahr 2016 in die innovative Technik der keramischen 3D-Druckverfahren, leistungsstarke Drucker sowie effiziente Brennöfen wurden angeschafft. Mit ihrer Produktlinie Form Ceram entwickelte sich der Mittelständler aus Detmold inzwischen zum europäischen Topanbieter im Geschäftsbereich Technical Ceramics. Die im 3D-Drucker hergestellten Werkstücke aus Keramik zeichnen sich durch ihre perfekte Präzision und einer hohen Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischer, chemischer, thermischer und elektronsicher Belastung aus. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, der chemischen Industrie und der Hochtemperaturtechnologie zählt das Unternehmen zu seinen Kunden. Der Bedarf steigt weltweit. Die gleichbleibend hohe Qualität der Produkte der Steinbach AG überzeugte nicht nur führende Industriebetriebe in Deutschland und Europa, inzwischen liefert das ostwestfälische Unternehmen auch in die USA und nach Kanada, nach Taiwan und nach China. Das Unternehmen leistet in Deutschland Pionierarbeit in der Branche – und präsentiert seine Ergebnisse auf der Messe in Frankfurt. Schauen Sie doch vorbei und lassen Sie sich begeistern!


Flexibel, kostengünstig, termingerecht – das Serviceversprechen

Die Argumente für das keramische 3D-Druckverfahren des Leiters des noch jungen Geschäftsbereichs, Michael Steinbach, versprechen weiteres Wachstumspotential. „Unsere Kunden profitieren von einer gleichbleibend hohen Qualität durch die additive Fertigung, der schnellen Produktion sowie einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis“, so führte er in Vorbereitung auf die Präsentation auf der Messe aus. Damit rentiert sich auch eine Prototypenfertigung oder die Herstellung von kleinen und mittleren Serien. In der hochmodernen Fertigung vereinen sich die Vorzüge des keramischen Hochleistungswerkstoffes mit dem Know-how der Steinbach-Ingenieure – die anspruchsvollen Anforderungen der Kunden lassen sich so flexibel und termingerecht erfüllen. Eine umfassende Beratung gehört beim Detmolder Mittelständler natürlich dazu. Auf Wunsch erstellen die Mitarbeiter auch digitale 3D-Modelle und begleiten die Machbarkeitsstudie vor Beginn der Produktionsentwicklung.

So finden Sie den Stand der Steinbach AG

Die formnext-Messe hat sich in der Halle 3 der Frankfurter Messe eingemietet. Dort präsentiert sich die Steinbach AG vom 14.-17.11.2017 zusammen mit der WZR ceramic solutions GmbH auf dem Gemeinschaftsstand „Additive Manufacturing Ceramics“: Stand 3.1 F08.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren, dann kontaktieren Sie die Steinbach AG unter der Rufnummer: 05231/9607-49 oder per E-Mail unter info-tc@steinbach-ag.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steinbach AG
Westerfeldstraße 13
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 9607-0
Telefax: +49 (5231) 9607-50
http://www.steinbach-ag.de

Ansprechpartner:
Ulrike Goppelt
Marketing
Telefon: +49 (5231) 9607-44
Fax: +49 (5231) 9607-53
E-Mail: u.goppelt@steinbach-ag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.