Posted in Ausbildung / Jobs

Gründungsbüro informiert über Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups

Gründungsbüro informiert über Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups Posted on 7. November 2017

Wie finanziere ich meine Idee? Antworten auf diese Frage gibt es am Dienstag, den 14. November, von 16 bis 18 Uhr bei der Veranstaltung „Alternative Finanzierungsformen für Start-Ups“ im Kaiserslauterer „Business + Innovation Center“ in der Trippstadter Straße. Organisiert wird die Veranstaltung vom Gründungsbüro der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) und der Hochschule Kaiserslautern. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ statt. Wer Interesse hat, kann sich noch bis zum 13. November anmelden.

Egal, wie gut die Geschäftsidee ist, jedes Start-up muss sich irgendwann die Frage stellen, wie die Umsetzung der Idee finanziert werden kann. Diese Aufgabe kann für Gründer schnell zur wegweisenden Herausforderung werden. Neben der Eigenfinanzierung und dem einfachen Bank-Kredit gibt es vielerlei Möglichkeiten. Jedoch ist nicht jede Finanzierungsform gleichermaßen für jedes Start-up geeignet. Bei der Veranstaltung stellen die Referenten unterschiedliche Finanzierungsmodelle vor. Los geht es mit Crowdfunding, bei dem mehrere Geldgeber eine Idee unterstützen. Bernhard Lorig vom Gründungsbüro wird erklären, warum Crowdfunding gerade für Gründerinnen und Gründer noch viele weitere Mehrwerte neben der reinen Finanzierung mitbringt. Darüber hinaus erläutert Mike Walber von der Investitions- und Strukturbank Rheinland Pfalz, ISB, wie man für sein Start-up große Summen an Risikokapital erhält. Auch geht es darum, wie sogenannte Business Angels angehenden Unternehmern unter die Arme greifen und ihnen mit ihrem Wissen und Kontakten zur Seite stehen. Zum Abschluss gibt Wolfram Groß vom bundesweiten Gründerwettbewerb „Digitale Innovationen“ entscheidende Tipps, wie man beim Wettbewerb punkten kann und  welche Chancen Gründerwettbewerbe Start-ups bieten.

Vom 13. bis 19. November findet bundesweit die „Gründerwoche Deutschland“ statt. Sie zielt darauf ab, das Thema „Unternehmerisches Denken und Handeln“ zu stärken. Auch das Gründungsbüro ist mit der Veranstaltung daran beteiligt. Die Gründerwoche Deutschland ist eine Aktion des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.


Die Veranstaltung findet im „Business + Innovation Center“ in der Trippstadter Str. 110 in Kaiserslautern statt. Wer interessiert ist, kann sich noch bis zum 13. November anmelden: http://gruendungsbuero.info/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 205-2049
Telefax: +49 (631) 205-3658
http://www.uni-kl.de

Ansprechpartner:
Bernhard Lorig
Telefon: +49 (631) 205-2833
E-Mail: lorig@gruendungsbuero.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.