Posted in Allgemein

Digitalisierung ist Motor für Industrie 4.0 – Politischer Abend des WVIS

Digitalisierung ist Motor für Industrie 4.0 – Politischer Abend des WVIS Posted on 3. November 2017


• Digitalisierung schafft Zukunftssicherheit für deutsche Industrie
• Industrieservice wesentlicher Wegbereiter für Industrie 4.0
• Keynotes und Diskussion mit Politikern und Wirtschaftsvertretern
• Politischer Abend des WVIS am 7. November

„Die Industrieservice-Anbieter sind ein zentrales Element der heutigen und zukünftigen industriellen Wertschöpfung in Deutschland“, konstatiert Dr. Lothar Meier, Mitglied der Geschäftsleitung der Infraserv GmbH & Co. Höchst KG und Vorstandsvorsitzender des WVIS.

„Das Verständnis des Industrieservice als Sekundärprozess muss bei den Kunden in die Selbstverständlichkeit umgewandelt werden, Serviceleistungen als Primärprozess anzuerkennen“, fordert Meier und weiter: „Denn der erfolgreiche Sprung in die digitale Zukunft ist für die deutsche Industrie elementar und ohne Industriedienstleister nicht zu realisieren.“


„Industriedienstleister sind die Brückenbauer zwischen Industrieunternehmen und reinen IT-Unternehmen. Ohne sie würden viele Mittelständler den Einstieg in Industrie 4.0 nicht schaffen“, ergänzt Franz Xaver Braun, Chief Digital Officer (CDO) Bilfinger SE und Keynote-Speaker beim Politischen Abend des WVIS am kommenden Dienstag in Berlin.

„Viele Mittelständler würden den Anschluss verlieren“, so Braun. „Für Industriedienstleister ist das eine Herausforderung, aber auch eine große Chance. Mit ihrer spezifischen Kenntnis der Industrie und der Kundenanforderungen können sie Lösungen bieten, die wirtschaftlich, praxis- und ergebnisorientiert sind“, sagt der Experte für Digitalisierung in der Industrie.

Wie der Schritt zu Industrie 4.0 in Deutschland beschleunigt und die industrielle Zukunft langfristig gesichert werden kann, diskutieren Vertreter aus Politik und Wirtschaft am 7. November im Haus der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin im Rahmen des Politischen Abends des WVIS Wirtschaftsverband für Industrieservice e.V.

Als Keynote-Speaker für die Politik hat Thomas Bareiß, MdB und Beauftragter für Energiepolitik der CDU/CSU Bundestagsfraktion, seine Teilnahme zugesagt. Er ist auch Schirmherr des Abends.

Als Ehrengast wird die Generalsekretärin der FDP, Nicola Beer MdB, teilnehmen.

Als weitere Vertreter der Industrie nehmen am Politischen Abend des WVIS unter anderem teil:
• Gerald Pilotto (Bilfinger SE)
• Hans-Dieter Behrens (Remondis Maintenance & Services GmbH)
• Dr. Martin G. Eckert (Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH)
• Dr. Carsten Eppendorfer (Uniper SE)
• Ryan Ptak (Veolia Deutschland GmbH)

Thomas Koenen, Leiter der Abteilung Digitalisierung, Innovation und Gesundheitswirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie e.V., vertritt den BDI.

Der Politische Abend des WVIS findet am Dienstag, 7. November 2017, im Haus der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft am Friedrich-Ebert-Platz 2 in Berlin statt. Beginn ist um 18 Uhr, das Ende ist für 21 Uhr geplant. Die beiden Keynotes werden von einer Diskussionsrunde flankiert, der individuelle Austausch unter den Teilnehmern kann im Anschluss an das Dinner erfolgen.

Interessenten und interessierte Journalisten können sich noch bis Montag, 6. November, 12 Uhr beim WVIS anmelden. Eine Akkreditierung vor Ort ist wegen der Sicherheitsstufe im Haus leider nicht möglich.

ÜBER DEN WVIS
Der Wirtschaftsverband für Industrieservice e.V. (WVIS) ist eine Interessen-Vereinigung für Unternehmen im Industrieservice. Zielsetzung des Verbands ist es, die wirtschaftspolitischen Interessen der wachstumsstarken Branche Industrieservice zu artikulieren und in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedsunternehmen Qualität und Nachhaltigkeit über einheitliche Standards und ein gemeinsames Branchenbild zu schaffen. Die Branche repräsentiert in Europa ein Marktvolumen von schätzungsweise 100 Milliarden Euro, in Deutschland sind es rund 20 Milliarden Euro. Der WVIS wurde 2008 gegründet. Sitz ist Düsseldorf.
 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NAMU-PR
Alte Marktstraße 10
31785 Hameln
Telefon: +49 (5151) 996 2046
http://www.namu-pr.de

Ansprechpartner:
Linda Kaiser
Marketing
Telefon: +49 (211) 4987-032
E-Mail: mc@fbdr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel