Posted in Ausbildung / Jobs

Ausbildungsmarketing: Eine Chance für alte Hasen und junge Hüpfer

Ausbildungsmarketing: Eine Chance für alte Hasen und junge Hüpfer Posted on 3. November 2017

Ab dem 04.01.2018 lernen Unternehmen im IFM-Seminar Ausbildungsmarketing, wie sie die aktuelle Generation am besten erreichen und für sich gewinnen. Begriffe wie „demografischer Wandel“ und „Fachkräftemangel“ sind Realität geworden. Alte Talente gehen und es kommen nicht genug neue Auszubildende nach. Ausbildungsbetriebe müssen neue Wege finden, dem Bewerbermangel entgegenzuwirken.

Warum ist es so schwierig, geeignete Auszubildende zu finden?

Der demografische Wandel hat das Machtverhältnis auf dem Arbeitsmarkt gekippt. Wir befinden uns in einem Bewerbermarkt, in dem die Bewerber das Sagen haben. Es gibt wenige Auszubildende, denen ein großes Angebot an Ausbildungsbetrieben zur Verfügung steht. Der Wettbewerb um junge Talente ist härter denn je.


Eine zusätzliche Herausforderung: Viele Recruiting-Maßnahmen in Betrieben sind nicht mehr zeitgemäß. Das Personalmanagement hat sich verändert. Junge Menschen können über neue Marketingkanäle und -aktivitäten erreicht werden. Das IFM-Seminar Ausbildungsmarketing bringt Betriebe wieder auf den neuesten Stand der Dinge. Es richtet sich an Führungskräfte und Personaler.

Was bringt Ausbildungsmarketing?

Der Ausbildungsmarkt zeigt nicht nur wenige Bewerber, gleichzeitig sollen die zukünftigen Azubis eine gewisse Qualität haben. Das Ziel des Ausbildungsmarketings ist die Gewinnung von qualifizierten Auszubildenden. Wer langfristig ein hohes Niveau an Nachwuchskräften sicherstellen möchte, muss systematische Maßnahmen ergreifen:

  • Zielgruppenanalyse: Wer sind unsere potentiellen Bewerber? Was suchen junge Menschen von heute in unserem Betrieb?
  • Selbstverständnis als Ausbildungsbetrieb: Wer sind wir? Was suchen wir in Auszubildenden?
  • Image als Ausbildungsbetrieb: Was haben wir zu bieten? Wie wird unser Unternehmen zu einer gefragten Marke?
  • Die richtige Zielgruppensprache: Nutzen wir die richtigen Kanäle (wie Social Media), um die aktuelle Generation von Schülern zu erreichen?
  • Kooperationsmöglichkeiten: Über welche Kooperationen und Partnerschaften können Auszubildende gefunden werden?
  • Empfehlungsmarketing: Wie können wir zufriedene Auszubildende nutzen, um neue Talente zu werben?
  • Recruiting: Wie können Prozesse der Bewerberauswahl und -beschaffung optimiert werden?
  • Bindung von Auszubildenden: Wie bleiben Auszubildende glücklich? Wie werden Ausbildungsabbrüche vermieden?

Was steckt hinter dem demografischen Wandel?

Der Begriff demografischer Wandel ist in den Medien allgegenwärtig. Oft wird er als Buzzword abgetan, doch ist er im Mittelstand zur Wirklichkeit geworden. Eine alternde Bevölkerung in Verbindung mit einer niedrigen Geburtenrate führt zu vielen Problemen:

  • Viele alte Talente gehen zurzeit in Rente
  • Nur wenige neue Talente rücken nach und bewerben sich
  • Akademische Laufbahnen sind attraktiver als Berufsausbildungen
  • Steigende Konkurrenz um Nachwuchskräfte
  • Fehlende Zeit, Kosten und Ideen für notwendige Recruiting-Maßnahmen in Ausbildungsbetrieben

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit

Das alte Schiller-Zitat bewährt sich bis heute. Die Entwicklung des Personalmanagements zeigt neue aufstrebende Bereiche am Horizont: Mitarbeiterbindung, innovative Arbeitszeitmodelle, Talentmanagement und Ausbildungsmarketing. Unternehmen, die in diesen Bereichen keine Kompetenzen erwerben, werden im Laufe der Zeit überholt.

Das Seminar Ausbildungsmarketing gibt Führungskräften und Personalern die Mittel zur Hand, um junge Menschen auf ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und langfristig zu binden. Eine umfassende Beschäftigung mit jungen Menschen als Zielgruppe und dem eigenen Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber für diese, macht dieses Seminar zu einer wichtigen Möglichkeit, Personalverantwortliche an die neuen Anforderungen der Zeit anzupassen.

Das Seminar wird ab dem 04.01.2018 deutschlandweit und in Basel (Schweiz) angeboten. Anfragen und Buchungen zu offenen Seminaren oder individuellen Firmenschulungen sind bereits vorher möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an Christine Wackernagel per E-Mail an c.wackernagel@ifm-business.de oder unter der +49 (030) 84 78 84 87 – 30.

Über die IFM Institut für Managementberatung GmbH

Seit seiner Gründung 1993 in Potsdam begleitet unser Institut Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen.

Gemeinsam mit einem Team von über 200 erfahrenen Trainern, Beratern und Coaches aus Wirtschaft und Wissenschaft unterstützen wir Unternehmen und ihre Mitarbeiter durch Qualifizierung, Coaching und Consulting. Mit mehr als 600 Seminarthemen spezialisieren wir Fach- und Führungskräfte in ihrer fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenz.

Die hohe Qualität unserer Dienstleistung hat zu einem kontinuierlichen Ausbau unserer Geschäftstätigkeit und nachhaltigem Wachstum geführt.

Unsere Seminare und Trainings sind bundesweit als individuelle Firmenschulungen sowie als offene Seminare in unseren Seminarzentren in Berlin Charlottenburg, Berlin Prenzlauer Berg, Potsdam, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart, München und Basel oder als Inhouse-Trainings buchbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IFM Institut für Managementberatung GmbH
Prenzlauer Allee 180
10405 Berlin
Telefon: +49 (30) 84 78 84 87 – 0
Telefax: +49 (30) 84 78 84 87 – 39
http://www.ifm-business.de

Ansprechpartner:
Christine Wackernagel
Presse
Telefon: +49 (30) 84788487-30
Fax: +49 (30) 84788487-39
E-Mail: c.wackernagel@ifm-business.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel