Posted in Ausbildung / Jobs

Lange Nacht der Industrie so jung wie nie zuvor

Lange Nacht der Industrie so jung wie nie zuvor Posted on 29. September 2017

Bei der siebten LANGEN NACHT DER INDUSTRIE haben gestern Abend, 28. September 2017, 16 Industriebetriebe ihre Tore geöffnet, um frühzeitig potenzielle Nachwuchskräfte kennenzulernen und sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region zu präsentieren. Mit dieser Veranstaltung ist es erneut gelungen,  Industrie und Menschen im Saarland zusammenzubringen. Sie hat vor allem dazu beigetragen, den Fachkräftenachwuchs für berufliche Perspektiven in der Saarindustrie sowie für industrienahe Forschung zu begeistern, erklärten die Ausrichter, die IHK Saarland und der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar).

LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist ein wichtiger Baustein zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen sagte dazu: „Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE hat auch in diesem Jahr wieder einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung junger Menschen geleistet. Erfreulich war, dass mehr als 800 Interessierte die Saarindustrie live erleben konnten. Besonders hervorzuheben ist, dass in diesem Jahr noch mehr junge Menschen an der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE teilgenommen haben als im letzten Jahr. Der Anteil der unter 30-jährigen lag bei über 60 Prozent. Damit ist die LANGE NACHT im Saarland die jüngste bundesweit.“


Joachim Malter, Hauptgeschäftsführer des ME Saar ergänzt: „Es ist nach wie vor sehr erfreulich, dass wir unsere Zielgruppen breit erreichen. Sie reichen vom Interessenten für einen Ausbildungsplatz über den Techniker, der auch einmal die Chancen in einem anderen Betrieb ausloten möchte bis zu Studierenden. Wir verzeichnen auch ein großes Interesse von jungen Menschen und auch solchen mittleren Alters, die technische Berufe anpeilen oder schon ausüben. In diesem Jahr können wir zudem auch über eine starke Anzahl von Mädchen und Frauen freuen, die sich für technische Berufe interessieren. Dies ist uns ein besonderes Anliegen."

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die zugleich Schirmherrin des Events war, betonte beim gestrigen Kick-Off: „Mit der mittlerweile 7. Langen Nacht der Industrie wecken wir Begeisterung für unsere Industrieunternehmen und ihre wertvolle Arbeit, die sie mit ihren engagierten Mitarbeitern für den Wirtschaftsstandort Saarland und auf den Weltmärkten leisten. Besonders für Schüler und Studierende sind die Touren spannend, um zukünftige Arbeitsumfelder und Arbeitgeber kennenzulernen. Ich freue mich, dass wir die Industriebetriebe und die jungen Menschen in unserer Region durch diese Veranstaltung in Kontakt bringen und die saarländische Industrie als Wachstumsmotor bekannter machen."

Unternehmen präsentierten Arbeitsprozesse und Produktionsschritte

Das  Angebot zur Ausbildungs- und Berufsorientierung stieß bei den mehr als 800 Teilnehmern auf positive Resonanz: Sie konnten jeweils zwei Betriebe besichtigen und dabei Industrie „live“ erleben. Große Unternehmen, aber auch die so genannten „Hidden Champions“ haben sich präsentiert und gezeigt, was und wie sie produzieren, wie sie ausbilden und welches Arbeitsumfeld sie ihren Fachkräften bieten. Bei der Besichtigung der Produktion konnte der Fachkräftenachwuchs erleben, wie spannend und verantwortungsvoll die Arbeit in einem Industriebetrieb ist – und wie technologieintensiv und ressourcenschonend die Industrie produziert.
Darüber hinaus erfuhren die jungen Menschen viel Wissenswertes über Ausbildungsberufe sowie sonstige Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten – von Praktika für angehende Ingenieure über Fördermöglichkeiten beim dualen Studium und Promotionsmöglichkeiten bis hin zur betrieblichen Weiterbildung. Dabei wussten sie insbesondere zu schätzen, dass die Abteilungsleiter und Personalverantwortlichen zu Gesprächen vor Ort ermuntert haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Ansprechpartner:
Nicole Schneider-Brennecke
IHK Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9520-330
Fax: +49 (681) 9520-388
E-Mail: nicole.schneider-brennecke@saarland.ihk.de
Christian Düppre
IHK Saarland
Telefon: +49 (681) 9520-104
E-Mail: christian.dueppre@saarland.ihk.de
Tina Mayer
ME Saar
Telefon: +49 (681) 95434-26
E-Mail: mayer@mesaar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.