Posted in Events

Der echte Norden zeigt Vielfalt

Der echte Norden zeigt Vielfalt Posted on 28. September 2017

Vom 4. bis zum 6. Oktober präsentiert sich Schleswig-Holstein auf der EXPO REAL 2017 in München. Auf der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen zeigt sich der echte Norden als dynamischer Standort mit besten Voraussetzungen und vielfältigen Möglichkeiten: als wichtige Verkehrsdrehscheibe mit direktem Zugang nach Nord- und Osteuropa und in die Zukunftsregionen des Baltikum, als boomende Tourismusregion mit Chancen für Investoren und als gemeinsamer Wachstumsraum mit Hamburg, der die Vorteile der Metropole mit denen des Flächenlandes verknüpft.

Als ein Vorreiter der Energiewende bietet der echte Norden natürlich auch Chancen im Bereich der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie. Die Kreise Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg präsentieren sich gemeinsam unter dem Dach „Energieregion Westküste“. Sie gehört zu den bedeutendsten Regionen zur Energieerzeugung und -verarbeitung in Deutschland und ist erstmals auf dem schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand vertreten.

Der gemeinsame Messeauftritt wird auch in diesem Jahr von der WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH organisiert. In Halle B2 an Stand 330 können sich Besucher und Gäste bei insgesamt 24 Ausstellern umfassend über den Standort zwischen Nord-und Ostsee informieren: Wirtschaftsförderer, -entwickler und -regionen geben gemeinsam mit Maklern, Dienstleistern und Projektentwicklern drei Tage lang Auskunft über Immobilien, Flächen und aktuelle Projekte mit besten Zukunftsaussichten.


„Da Hamburg und Schleswig-Holstein traditionell vertrauensvoll zusammenarbeiten und ihre individuellen Stärken auf ideale Weise bündeln, präsentieren wir uns natürlich auch auf der EXPO REAL gemeinsam“, sagt Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz. Dabei überzeugt der echte Norden auch durch seine außergewöhnliche Vielfalt an Zukunftschancen und Möglichkeiten für Investoren: von attraktiven Gewerbe- und Konversionsflächen mit hervorragendem Entwicklungspotenzial über Areale für Hotels bis zu Flächen für den Wohnungsbau in besten Innenstadtlagen oder in unmittelbarer Wassernähe. „Wir haben wirklich für jeden Bedarf etwas zu bieten“, so der Minister.

Gemeinsam treten Schleswig-Holstein und Hamburg auch beim traditionellen Norddeutschen Empfang am ersten Tag der EXPO REAL 2017 auf. Am 4. Oktober ab 16 Uhr werden Schleswig-Holsteins stellvertretender Staatsekretär Kurt-Christoph von Knobelsdorff und Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch am Schleswig-Holstein-Stand ein moderiertes Gespräch zum Thema „NEW 4.0 – Norddeutsche Energiewende“ führen. In diesem länderübergreifenden Großprojekt arbeiten 60 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gemeinsam an einer intelligenten Vernetzung der Energiesysteme und einer nachhaltigen Energieversorgung für Schleswig-Holstein und Hamburg. Im Anschluss wird es bei regionaltypischem Fingerfood ausreichend Gelegenheit zum persönlichen Austausch in entspannter Atmosphäre geben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WTSH GmbH
Lorentzendamm 24
24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 66666-0
Telefax: +49 (4321) 66666769
http://www.wtsh.de

Ansprechpartner:
Kerstin Herborg
Standortmarketing und Öffentlichkeitsarbeit / Regional Marketing and Public Relations
Telefon: +49 (431) 666668-23
Fax: +49 (431) 666667-20
E-Mail: herborg@wtsh.de
Ute Leinigen
Leiterin
Telefon: +49 (431) 66666-820
Fax: +49 (431) 66666-769
E-Mail: leinigen@wtsh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.