Posted in Allgemein

cosinex und Partner erhalten Zuschlag für umfassende Entwicklungsleistungen in NRW

cosinex und Partner erhalten Zuschlag für umfassende Entwicklungsleistungen in NRW Posted on 27. September 2017

Die cosinex GmbH hat im Rahmen einer Bietergemeinschaft gemeinsam mit weiteren mittelständischen Partnern den Zuschlag für den neuen Rahmenvertrag der d-NRW AöR für umfassende E-Government-Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen erhalten.

In der strategischen Partnerschaft bestehend aus den Unternehmen cosinex, publicplan sowie der BMS Consulting bündelte das Bieterkonsortium, verstärkt durch weitere Subunternehmer, unter anderem seine Beratungs- und Entwicklungs-Expertise für anspruchsvolle und moderne E-Government-Lösungen auf Basis unterschiedlichster Web-Technologien und Programmiersprachen. Als Ergebnis des EU-weit im Wege eines Verhandlungsverfahrens ausgeschriebenen Rahmenvertrags wird die Bietergemeinschaft die d-NRW AöR und mittelbar ihre Träger in den nächsten Jahren bei der Umsetzung von E-Government-Projekten unterstützen.

Gemeinsame Träger der d-NRW AöR sind das Land-Nordrhein-Westfalen sowie Gemeinden, Kreise und die beiden Landschaftsverbände des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Anstalt unterstützt ihre Träger und andere öffentliche Stellen beim Einsatz von Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung.


Nach einer Ankündigung der Ausschreibung bereits im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens zum Errichtungsgesetz Ende letzten Jahres sowie einem über sechsmonatigen Auswahlprozess im Rahmen einer Ausschreibung erfolgt ab dem 01. Oktober diesen Jahres auch die Neupositionierung der d-NRW AöR im Hinblick auf die technische Umsetzung (und hier insb. die Entwicklungsleistungen für kommende IT-Vorhaben), die auf eine ganzheitliche Betreuung der Projekte ausgerichtet ist: Von der fachlich-technischen Beratung im Vorfeld über die Realisierung und Implementierung, Wartungs-, Pflege- und Supportleistungen im Produktivbetrieb bis hin zu Weiterentwicklungen.

„Mit der Bietergemeinschaft konnten wir ausgewiesene Experten für die Unterstützung der Aufgaben, die im Rahmen der Umsetzung des E-Governmentgesetzes auf die d-NRW AöR zukommen, für die nächsten Jahre gewinnen“, freut sich Dr. Roger Lienenkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung der d-NRW AöR.
Wir freuen uns über das Vertrauen ebenso wie über die kommenden Herausforderungen“, ergänzt Carsten Klipstein, Geschäftsführer der cosinex und CEO der GovTech-Gruppe.

Bereits im Rahmen der ehemaligen Öffentlich-Privaten Partnerschaft waren die Partner der Bietergemeinschaft als Umsetzungspartner an den Projekten von d-NRW beteiligt. Im Zuge der Neustrukturierung des öffentlichen Teils von d-NRW zu einer Anstalt öffentlichen Rechts erfolgte die Ausschreibung von Entwicklungsleistungen kommender E-Government-Projekte der AöR, für die die Bietergemeinschaft nun den Zuschlag erhalten hat.

Über die Bietergemeinschaft

Mit der BMS Consulting, cosinex und publicplan haben drei starke und E-Government erfahrene Partner ihre Stärken und spezifischen Kompetenzen gebündelt, um für d-NRW und die Träger wirtschaftliche E-Government-Lösungen im Kompetenzdreieck zwischen moderner Informationstechnologie, Verwaltung und Recht anbieten zu können.

Über die cosinex GmbH

Als einer der Pioniere im Bereich der elektronischen Vergabe (E-Vergabe) bietet cosinex seit über 15 Jahren der öffentlichen Hand Lösungen zur elektronischen Unterstützung des Öffentlichen Vergabe- und Beschaffungswesens. Ende letzten Jahres hat die cosinex GmbH den Zuschlag der EU-Kommission erhalten, eine Expertengruppe zur Überarbeitung des CPV-Codes zu begleiten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cosinex GmbH
Konrad-Zuse-Straße 10
44801 Bochum
Telefon: +49 (234) 298796-11
Telefax: +49 (234) 298796-55
http://www.cosinex.de

Ansprechpartner:
Carsten Klipstein
Geschäftsführer
Telefon: +49 (234) 298796-11
Fax: +49 (234) 298796-55
E-Mail: carsten.klipstein@cosinex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.