Posted in Ausbildung / Jobs

Deutsch-italienisch-argentinisches Forschungsseminar zur Entwicklung von Nachbarschaften, Gesellschaften und Quartieren

Deutsch-italienisch-argentinisches Forschungsseminar zur Entwicklung von Nachbarschaften, Gesellschaften und Quartieren Posted on 26. September 2017

Organisiert von Prof. Dr. Christian Spatscheck, Hochschule Bremen, findet vom 25. bis zum 29. September 2017 ein trinationales Forschungsseminar in Berlin und Bremen statt. Bei dem Treffen werden Studien zu Organisationen der Gemeinschaftsbildung aus Deutschland, Italien und Argentinien ausgewertet, die Ziele der Entwicklung von Nachbarschaften, Gesellschaften und Quartieren anstreben.

Am Seminar nehmen Prof. Brenda Pereyra (Universidad Nacional de Lanús), Prof. Dr. Matteo Villa (Università di Pisa) und Prof. Dr. Christian Spatscheck (Hochschule Bremen) teil. Ziel des Seminares ist die Zusammenschau und Systematisierung von erstellten Portraits zu Organisationen der Gemeinschaftsbildung in den drei Ländern.

Für den deutschen Teil wurden die Stadtteilgruppe Bremen-Tenever sowie die Prinzessinnengärten Berlin als Projekte beforscht. Das Forschungsseminar ist Teil des trinationalen Forschungsprojektes “The socio-political construction of citizenship, welfare and well-being – A comparative case study on community organizations in Argentina, Italy and Germany".


Durch eine Kooperation können für den Aufenthalt in Berlin auch Räumlichkeiten beim Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) in Berlin genutzt werden. Somit wurde es möglich, einen Teil des Seminars in der deutschen Hauptstadt abzuhalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christian Spatscheck
Fakultät Gesellschaftswissenschaften
Telefon: +49 (421) 5905-2762
E-Mail: christian.spatscheck@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.