Posted in Dienstleistungen

Globale Lösungen für den gesamten Lebenszyklus

Globale Lösungen für den gesamten Lebenszyklus Posted on 19. September 2017

„Globale Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Immobilien“ lautet das Motto von TÜV SÜD auf der Expo Real 2017 in München. Im Mittelpunkt des Auftritts stehen Dienst­leistungen zum Building Information Modeling (BIM) und zur vernetzten Gebäudeautomation sowie Transaction Services für die Immobilienwirtschaft. Im Bereich des Property Managements hat die TÜV SÜD Advimo GmbH in diesem Jahr die Kundenwertung des renommierten Bell Reports gewonnen. (Halle C1, Stand 322)

BIM – Durchgängiges Datenmanagement von der Planung bis zum Betrieb

Das Building Information Modeling (BIM) steht für eine integrierte, modellbasierte Arbeitsmethode zur Erstellung und Verwaltung von Informationen bei Bauprojekten. Zudem sollen sich die BIM-Daten in Zukunft auch für ein effizientes Facility Management nutzen lassen. „Bei einer entsprechenden Standardisierung können BIM-Daten die Grundlage für ein durchgängiges Datenmanagement bilden, das sowohl die Planungs- und Herstellungsphase, als auch die Betriebsphase einer Immobilie umfasst“, erklärt Tobias Schmidt, Senior Consultant bei der TÜV SÜD Advimo GmbH. Die Leistungen von TÜV SÜD Advimo in diesem Bereich umfassen unter anderem die BIM-Koordination innerhalb der Fachplaner und deren Teilmodellen sowie die Planung, Konstruktion und Koordination von TGA-Modellen. In der Betriebsphase besteht das Ziel darin, dass ein BIM-Modell eine vollständige, einheitlich strukturierte und gesicherte Datenbasis für ein Computer Aided Facility Management (CAFM) liefert. In einem CAFM-System werden alle für den Betrieb wichtigen Gebäudedaten verarbeitet, was die Verwaltung von großen Immobilien bzw. Einrichtungen stark vereinfacht.


Neutrale Begleitung für integrierte Gebäudeautomation

Um Gebäude auf lange Sicht wirtschaftlich betreiben zu können, werden Gebäudeautomationssysteme intelligenter, vernetzter und flexibler. Bei der Integration der Systeme spielen Aspekte wie Verfügbarkeit, Funktionalität und Bedienbarkeit sowie individuelle Betriebsanforderungen oder die Erweiterbarkeit der technischen Gebäudeausrüstung eine wesentliche Rolle. Zudem müssen auch zahlreiche Gesetze, Richtlinien und Normierungen berücksichtigt werden. „Durch eine neutrale und herstellerunabhängige Beratung lassen sich kostspielige Überraschungen vermeiden und Investitionen in die Gebäude­automation nachhaltig sichern“, sagt Patrick Lützel, Experte für Gebäudeautomation der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Mit der TÜV SÜD-Plattform Objektbrief TGA bietet der Dienstleister zudem ein Instrument für ein einheitliches und nachhaltiges Berichtswesen in der Instandhaltung der Technischen Gebäudeausrüstung. Zudem verfügt die Plattform über Datenschnittstellen zu marktgängiger Gebäudeautomation, um ein Technisches Monitoring zu ermöglichen.

Transaction Services reduzieren die Risiken von Transaktionen

Das Risikopotenzial im Umfeld von Immobilien-Transaktionen hat sich in den letzten Jahren für alle Marktbeteiligten erhöht. Mit den Transaction Services von TÜV SÜD – von „klassischen“ Due Diligence-Leistungen bis zu Immobilienbewertungen und Nachhaltigkeitszertifizierungen – lassen sich die Risiken von Transaktionen reduzieren und die Investitionen langfristig sichern. Dabei sollte auch die Bedeutung von Nachhaltigkeitsaspekten nicht unterschätzt werden. Die Gutachter und Auditoren der TÜV SÜD ImmoWert GmbH führen neben Immobilienbewertungen auch Nachhaltigkeitszertifizierungen nach BREEAM DE Bestand durch. Mit Green Valuation hat TÜV SÜD zudem eine besondere Leistung für den deutschen Markt ent­wickelt, die das Verkehrswertgutachten um Aussagen zu den Zertifizierungs­kriterien aus BREEAM DE Bestand, Teil 1 erweitert. Damit bekommen Eigentümer neben einer verlässlichen Wertermittlung auch eine Aussage zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsaspekten baulicher und anlagentechnischer Art.

Spitzenplatz im Bell Property Management Report

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat in diesem Jahr in der Kundenwertung des viel beachteten Bell Property Management Reports die Spitzenposition erobert. Mit mehr als 250 Mitarbeitern an 15 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernimmt TÜV SÜD Advimo alle technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Planungs-, Beratungs- und Management-Aufgaben entlang des Lebenszyklus einer Immobilie – von der Planung der TGA-Gewerke über das baubegleitende FM-Consulting bis zu Property Management-Leistungen für Bestandhalter. „Die Wertschätzung der Kunden bestätigt, dass wir nach der Verschmelzung der cgmunich GmbH und der K+S Haustechnik GmbH zur TÜV SÜD Advimo auf dem richtigen Weg sind“, sagt Robert Oettl, Geschäftsführer von TÜV SÜD Advimo und von TÜV SÜD ImmoWert. Im Jahr 2016 haben beide TÜV SÜD-Töchter viele neue Kunden und Aufträge dazugewonnen. „Wir werden in allen Bereichen weiter wachsen“, kündigt Oettl an. „Dazu werden wir sowohl die Zahl unserer Mitarbeiter erhöhen, als auch unsere technischen Kompetenzen verstärken, beispielsweise beim Building Information Modeling oder der integrierten Gebäudeautomation.“

Ausführliche Informationen zu diesen Leistungen gibt es im Internet unter www.tuev-sued.de/real-estate und www.tuev-sued.de/advimo sowie vom 6. bis 8. Oktober 2017 auf der Expo Real in München (Halle C1, Stand 322).

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen mehr als 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.