Posted in Kooperationen / Fusionen

HELLA und ebm-papst treiben Elektrifizierung voran

HELLA und ebm-papst treiben Elektrifizierung voran Posted on 15. September 2017

Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Licht und Elektronik sowie der Motoren- und Ventilatorenspezialist ebm-papst haben eine strategische Kooperation vereinbart. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt auf dem Gebiet der Aktuatorik. So wollen beide Partner die Elektrifizierung weiter vorantreiben und gemeinsam innovative Produktlösungen entwickeln. Als erstes gemeinsames Projekt wird 2019 die Serienfertigung einer elektrischen Regenerationspumpe anlaufen, die maßgeblich zur Reduktion der CO2-Emissionen von Fahrzeugen beitragen wird.

Um innovative Aktuatoriklösungen in Zukunft für ausgewählte Produkte zu entwickeln, werden sich beide Partner in ihren Kernkompetenzen gegenseitig ergänzen. So verfügt HELLA neben jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Aktuatoren über eine ausgeprägte Softwarekompetenz sowie ein umfassendes Systemverständnis. ebm-papst wiederum zeichnet sich durch eine hohe Expertise in der Entwicklung und Fertigung von effizienten Hochleistungselektromotoren und Ventilatoren aus.

„Durch die strategische Zusammenarbeit mit ebm-papst können wir unseren Kunden im Bereich der Aktuatorik einen deutlichen Mehrwert liefern und uns entlang des Markttrends Elektrifizierung noch besser positionieren“, sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. „Dies zeigt auch der erste Auftrag, den wir gemeinsam mit ebm-papst gewonnen haben.“ Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Unternehmensgruppe, fügt hinzu: „Mit HELLA haben wir einen sehr zukunftsorientierten Automobilzulieferer mit hoher technologischer Kompetenz und einem breiten internationalen Marktzugang an unserer Seite. Wir freuen uns auf die langfristig angelegte Zusammenarbeit.“


Vor kurzem wurde bereits ein erster großvolumiger Auftrag für eine elektrische Regenerationspumpe akquiriert. Die gemeinschaftlich entwickelte Pumpe kommt zum Spülen von Aktivkohlefiltern in Kraftstoffsystemen zum Einsatz. Die bedarfsgerechte Elektrifizierung des Spülvorgangs führt zu einer signifikanten Reduktion des CO2-Ausstoßes von Fahrzeugen. HELLA entwickelte die „Interface Unit“, die sich aus Gehäuse, Elektronik sowie der Software zusammensetzt, während ebm-papst die Entwicklung des Elektromotors und des Impellers für die Pumpeneinheit verantwortete. Die Serienproduktion der Regenerationspumpe wird 2019 anlaufen. Über dieses erste Kooperationsprojekt hinaus streben ebm-papst und HELLA die Ausdehnung der Zusammenarbeit auf weitere Produktlinien und -anwendungen an.

Über HELLA:
HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt: HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes Familienunternehmen mit etwa 38.000 Beschäftigten an mehr als 125 Standorten in rund 35 Ländern. Der HELLA Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Produkte für Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen in Europa. Mit fast 7.000 Beschäftigten in Forschung und Entwicklung zählt HELLA zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der HELLA Konzern zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen und hat im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz in Höhe von rund 6,6 Milliarden Euro erzielt.

Über die ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

ebm-papst ist weltweit führender Hersteller von Ventilatoren und Motoren und Schrittmacher der hocheffizienten GreenTech EC-Technologie – Begriffe wie "bürstenloser Gleichstrommotor", "EC-Ventilator", "EC-Motor" oder "EC-Technik" wurden von ebm-papst über Jahrzehnte geprägt. Als weltweiter Innovationsführer bietet der Ventilatorspezialist mit über 15.000 Produkten für praktisch jede Aufgabe in der Luft- und Antriebstechnik die passend Lösung. Zum Portfolio zählen HyBlade und AxiBlade Axialventilatoren, RadiCal u. RadiPac Radialventilatoren und Radialgebläse, Energiesparmotoren und Energiesparventilatoren, sowie Ventilatoren aus nachhaltigen Werkstoffen. Ganz im Sinne von GreenTech, der Unternehmensphilosophie rund um Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit. Ventilatoren und Motoren des Weltmarktführers sind in vielen Branchen zu finden, u.a. in der Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, bei Haushaltsgeräten, der Heiztechnik, in IT- und Telekommunikation, bei Applikationen im PKW und in der Nutzfahrzeugtechnik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen
Telefon: +49 (7938) 81-0
Telefax: +49 (7938) 81-110
http://www.ebmpapst.com/de/

Ansprechpartner:
Hauke Hannig
Pressesprecher
Telefon: +49 (7938) 81-7105
Fax: +49 (7938) 81-97105
E-Mail: Hauke.Hannig@de.ebmpapst.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.