Posted in Finanzen / Bilanzen

Wirtschaftstag Korea, 28. September 2017, Hamburg

Wirtschaftstag Korea, 28. September 2017, Hamburg Posted on 12. September 2017

Nach dem Regierungswechsel in Korea im Mai dieses Jahres hat der neue Präsident Moon Jae-in eine wirtschaftspolitische Neuausrichtung angekündigt. Im Zentrum der neuen Wirtschaftspolitik („J-nomics“) stehen die Förderung des Mittelstands, Arbeitsmarktreformen und mehr Transparenz in den Beziehungen zwischen Politik und den großen Mischkonzernen (Chaebols), die die koreanische Wirtschaft dominieren.

Die Abhängigkeit der koreanischen Wirtschaft von wenigen Großunternehmen soll durch die Förderung von Innovation und Internationalisierung der bislang stark von den Chaebol abhängigen mittelständischen Unternehmen reduziert werden. Dabei soll der Dienstleistungssektor gegenüber der Industrie deutlich gestärkt werden.

Der Bereich „Industrie 4.0“ soll mit Investitionen in Höhe von knapp 400 Millionen Euro gefördert werden. Zudem strebt die neue Regierung langfristig den Ausstieg aus der Atomenergie an und will den Anteil erneuerbarer Energien bis 2020 von derzeit circa fünf auf 20 Prozent bringen.


Wir laden Sie herzlich ein zum Wirtschaftstag Korea der Handelskammer Hamburg, des OAV, der AHK Korea, der KOTRA sowie des koreanischen Generalkonsulats Hamburg mit Unterstützung der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft Hamburg und Hamburg Invest. Der Wirtschaftstag Korea nimmt die Chancen und Geschäftsmöglichkeiten, die sich durch die wirtschaftspolitische Neuausrichtung ergeben, in den Blick und bietet Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, mit Experten und Vertretern koreanischer Unternehmen und Institutionen Ihre Fragen zum Korea-Geschäft zu diskutieren.  

TERMIN  

28. September 2017
9.00 Uhr – 13.30 Uhr
Handelskammer Hamburg
Plenarsaal
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

ANMELDUNG  

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich bis zum 26. September 2017 über die Veranstaltungsdatenbank der Handelskammer Hamburg unter www.hk24.de/veranstaltungen an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ostasiatischer Verein e.V. (OAV)
Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg
Telefon: 040 – 35 75 59 – 0
Telefax: 040 – 35 75 59 – 25
http://www.oav.de

Ansprechpartner:
Norman Langbecker
Regionalmanager Japan, Korea, Südpazifik
Telefon: +49 (40) 357559-32
E-Mail: langbecker@oav.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.