Posted in Allgemein

Unterirdisch viel Strom!

Unterirdisch viel Strom! Posted on 12. September 2017

Der größte Teil der Stromversorgung wird in Deutschland über Kabel sichergestellt. Neue Dienstleister, kürzere Planungszeiten und Forderungen nach einer schnellen Realisierung führen zu neuen Herausforderungen im Kabelbau. Eine weitere Herausforderung sind höhere Spannungen und stärkere Ströme, weil versucht wird, die Kabel bis an die Grenzen auszulasten. Zudem fluktuiert durch den Einfluss der regenerativen Einspeisung die Belastung stärker. Um Kabelanlagen trotz steigender Anforderungen betriebssicher und wirtschaftlich zu betreiben, müssen nicht nur die Kabel, sondern auch die dazugehörigen Muffen, Leiterverbindungen und Endverschlüsse eine hohe Betriebssicherheit und Lebensdauer aufweisen. Besonders bei den Garnituren ist eine schnelle, einfache, sichere und umweltfreundliche Montage unabdingbar.

Die Praxis zeigt immer wieder, dass das Thema Betriebssicherheit von Kabelanlagen nicht intensiv genug geschult wurde. Da der Monteur, mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen, der Schlüssel für eine sichere Montage ist, kann ein unzureichendes Wissen über die komplexen Zusammenhänge im Gesamtgefüge schnell gefährlich werden. Folglich steigt das Risiko für Montagefehler, ohne eine ausreichende Ausbildung und entsprechende Zertifikate, drastisch an.

Um eine hohe Betriebssicherheit zu erreichen und einen wichtigen Schritt in Richtung sichere Stromversorgung zu unternehmen, geht das Haus der Technik in dem zweitägigen Seminar „Garnituren für Energiekabel“ auf die wichtigsten Prinzipien der Abschluss- und Verbindungstechnik ein. Die Schwerpunkte liegen in der sicheren Montage, der Vermeidung von Montagefehlern und der Anwendung von Diagnoseverfahren an montierten Garnituren. Durch Wissensvermittlung auf dem neuesten Stand, Vorträge, Diskussionen und Erfahrungsaustausch werden die Monteure für ihre verantwortungsvolle Aufgabe sorgfältig geschult.


Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter https://www.hdt.de/…

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit 90 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

http://www.hdt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Bernd Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik
Telefon: +49 (201) 1803-249
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: b.hoemberg@hdt-essen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.