Posted in Events

Der hpc lädt ein

Der hpc lädt ein Posted on 8. September 2017

.

Do., 14. September, 19 Uhr, Hamburg
Mo., 25 September, 19 Uhr, München
Do., 28. September, 12 Uhr, Hamburg

Zu zwei Veranstaltungen zum Thema KI (AI) – der wichtigsten Technologie der kommenden Jahrzehnte – hatte der hightech presseclub zum Auftakt seines Herbst-Winter-Programms bereits eingeladen. Jetzt kommt noch eine dritte hinzu. Unter dem Titel „Sind Computer die besseren Ärzte?“ wird am 28. September Bart de Witte, IBM, Director Digital Health DACH, im Rahmen der MEDICA-PREVIEW in Hamburg über KI in der Medizin sprechen. Das ist insofern doppelt spannend, da die Künstliche Intelligenz in der Medizin einen Schwerpunkt auf der weltgrößten Medizin-Messe (13.-16.11.) bilden wird.


Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Fragen nachgehen wie diesen:
•  Ist Deutschland für die neue Welle von intelligenten Maschinen überhaupt gewappnet?
•  Verlieren wir den Anschluss an die USA und China?
•  Wandert der Export-Weltmeister ab in die Regionalliga?

China investiert massiv in diese Zukunftstechnologie. Eine Technik, die nahezu alle Bereiche unseres gesellschaftlichen- und wirtschaftlichen Lebens gravierend prägen und verändern wird. Noch dominieren US-Unternehmen die AI / KI. Allen voran IBM. Mit Watson hat Mother Blue eine Technologie geschaffen, die nach und nach in nahezu alle Branchen eindringt.

Das Watson IoT Center in München – hier will man gemeinsam mit Kunden neue Geschäftsmodelle entwickeln – ist das größte Investment von IBM außerhalb der USA in den vergangenen 20 Jahren. Warum aber wurde München und nicht das Silicon Valley als Standort für die Zukunftstechnologie gewählt? Ist Deutschland für die neue Welle von intelligenten Maschinen überhaupt gewappnet? Verlieren wir also weiter den Anschluss an die USA und China? Wandert der Export-Weltmeister ab in die Regionalliga?

Fragen, denen der hpc, gemeinsam mit Ihnen, in einer verzahnten Veranstaltung nachgehen möchte. Start ist am 14.9. in Hamburg. Hier sitzt das deutsche Watson Headquarter. Am 25.9. lädt IBM den hpc ein, das Watson IoT Center in München zu besuchen. Hier werden wir an unterschiedlichen Stationen in die Anwendungswelten des cognitive computings eingeführt und erfahren, wie man hier neue, zukunftsorientierte Geschäftsmodelle entwickelt. Und am 28.9. bittet Dr. Watson zur Sprechstunde auf der PREVIEW in Hamburg.

Kurzum: Eine phantastische Gelegenheit, sich diese komplexe Zukunftstechnologie und ihre vielfältigen Anwendungsbereiche hautnah und kompakt zu erschließen. Da wir mit den Antworten auf unsere erste Aussendung ein technisches Problem hatten, bitten wir freundlichst darum, uns bei Interesse an einer Teilnahme die gewünschten Termine nachfolgend noch einmal als Reply od. an hpc@hightech-presseclub.de zu bestätigen.

Genaue Angaben zu Location / Inhalten senden wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung. Der hightech presseclub freut sich, Ihnen in Kooperation mit IBM ein solch tolles Angebot gleich zum Auftakt der Herbst-Winter-Saison unterbreiten zu können.
Ich möchte teilnehmen an diesen Veranstaltungen:

– Do., 14. September, 19 Uhr, Hamburg
– Mo., 25 September, 19 Uhr, München
– Do., 28. September, 12 Uhr, Hamburg

Kontakt:

www.hightech-presseclub.de Themen, Termine, Technologien – das  Portal für Technikjournalisten

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hightech presseclub e.V.
Eckerkamp 139
22391 Hamburg
Telefon: +49 (40) 536306-71
Telefax: +49 (40) 536306-71
http://www.hightech-presseclub.de/

Ansprechpartner:
hightech presseclub
E-Mail: hpc@hightech-presseclub.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.