Posted in Events

Die Schönheit der klaren Formen – Bildhauerei mit Alabasterstein

Die Schönheit der klaren Formen – Bildhauerei mit Alabasterstein Posted on 5. September 2017

Ende September bzw. Oktober bietet das Weiterbildungsstudium Gestaltende Kunst – das gemeinsame Studienangebot der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen – zwei Veranstaltungen für alle, die sich intensiv mit klassischer Bildhauerei auseinandersetzen wollen. Aufbauend auf einer Einführung in Formgebung und handwerklicher Stein-Bearbeitung durch die Künstlerin Rosa Jaisli können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine eigene Stein-Skulptur schaffen.

Der transparent-schimmernde Alabasterstein ist ein ideales Material zum plastischen Gestalten: Alabaster ist weich und trotzdem fest und lebt zugleich stark vom Licht. Jeder Stein besitzt eine eigene natürliche Form und Oberfläche und häufig bildhafte Maserungen, so dass der Stein „seine“ Skulptur in sich birgt. Durch die Auswahl des Materials und die Art der Bearbeitung entstehen mit Hammer und Meißel unter erfahrener künstlerischer Begleitung durch die Dozentin besondere Formen und Oberflächen. Theoretische Einblicke in die abstrakte und figurative Bildhauerei, persönliche Beratung sowie Gespräche in der Gruppe werden die Erfahrungen mit dem Stein ergänzen.

Die Veranstaltungen richten sich an Anfängerinnen und Anfänger und an Fortgeschrittene:


VANR 9481 – Die Schönheit der klaren Formen
29. September bis 1. Oktober 2017
Freitag, 15 bis 19 Uhr; Samstag und Sonntag, 10 bis 16:30 Uhr 

VANR 9480 – Formen der Natur und das Organische in der Bildhauerei
21. und 22. Oktober und 18. und 19. November 2017
Vier Termine samstags und sonntags, jeweils 10 bis 16:30 Uhr

Die Anmeldung ist online, per E-Mail oder per Fax möglich und sollte möglichst zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingetroffen sein. Persönliche Beratung: Martina Gilicki, Hochschule Bremen, Koordinierungsstelle für Weiterbildung, Telefon: 0421-5905-4162, Fax: 0421-5905-4190 / E-Mail: koowb@hs-bremen.de. Detaillierte Informationen und Online-Anmeldemöglichkeit: www.kunst.hs-bremen.de

Über Hochschule Bremen
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.