Posted in Ausbildung / Jobs

IHK: Forderung nach Umlagesystem geht an der Realität vorbei

IHK: Forderung nach Umlagesystem geht an der Realität vorbei Posted on 23. August 2017

„Es fehlt nicht an Geld, sondern an geeigneten Bewerbern für Ausbildungsstellen“ – mit diesen Worten kritisiert IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen den Vorschlag von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, eine Ausbildungsumlage im Bereich der dualen Berufsausbildung einzuführen. „Der Pflegebereich mit überwiegend schulischen Ausbildungsgängen kann kein Modell für die duale Berufsausbildung sein.“

Zurzeit bieten die saarländischen Unternehmen deutlich mehr Ausbildungsstellen an, als überhaupt Bewerber für solche Stellen zur Verfügung stehen. Laut Arbeitsagentur waren Ende Juli 1.000 Ausbildungsstellen mehr gemeldet als Bewerber. Rund 1.500 Unversorgte haben noch die Auswahl aus 2.100 Stellenangeboten. Klingen: „Unternehmen, die ausbilden wollen, aber keine geeigneten Bewerber finden, haben kein Verständnis, dafür nun auch noch eine Umlage bezahlen zu sollen.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de


Ansprechpartner:
Dr. Mathias Hafner
stv. Geschäftsführer – Pressesprecher
Telefon: +49 (681) 9520-300
Fax: +49 (681) 9520-9300
E-Mail: mathias.hafner@saarland.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.