Posted in Ausbildung / Jobs

Ship Management löst Diplom-Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr ab

Ship Management löst Diplom-Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr ab Posted on 4. Juli 2017

An der Hochschule Bremen hat der Internationale Studiengang Ship Management B.Sc. (ISSM) erfolgreich den Studiengang zum Diplom-Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr abgelöst. Zum 31. August 2017 wird somit der letzte verbliebene Diplomstudiengang an der Hochschule Bremen geschlossen.

Der Weg in die Nautische Schiffsoffizierslaufbahn führt seit dem Wintersemester 2012/13 über den Bachelor-Studiengang ISSM. Deutschlandweit ist er der einzige nautische Studiengang, der komplett in englischer Sprache angeboten wird. In sieben Semestern führt er zum Abschluss „Bachelor of Science“. Zusammen mit 12 Monaten praktischer Ausbildung auf See kann somit das nautische Befähigungszeugnis erworben werden. Im ISSM erlangen die Absolventinnen und Absolventen Kompetenzen, mit denen sie innerhalb des komplexen Systems Schiff im Rahmen des Spannungsfeldes Technik, Management und Personalführung sowie Umwelt sicher, effizient und effektiv agieren können.

Studieninteressierte haben noch bis zum 15. Juli Zeit sich zu bewerben.


Weitere Informationen zum Studium und die genauen Zulassungsvoraussetzungen finden sich auf der Homepage des Studiengangs unter www.issm.hs-bremen.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Kapt. Thomas Thomas
Studiengangsleiter ISSM
Telefon: +49 (421) 5905-4825
E-Mail: thomas.jung@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.