Posted in Medien

Scoutbee, die fleißige Biene, ist das beste Startup Würzburgs 2017

Scoutbee, die fleißige Biene, ist das beste Startup Würzburgs 2017 Posted on 23. Juni 2017

„Scoutbee“ ist ein Würzburger Startup, das eine clevere Einkaufsplattform für die Industrie aufbaut und mit künstlicher Intelligenz bessere Lieferantennetzwerke schafft. Seit fünf Jahren entwickelt das Team rund um Gründer Gregor Stühler und Co-Gründer Prof. Dr. Christian Heinrich an dem Produkt, das ein „bienenfließiger“ Sammler von Marktdaten und in seinen Funktionen weltweit einzigartig ist. Und seit dem 21. Juni 2017 tragen sie den Titel „Bestes Startup Würzburgs 2017“.

Scoutbee sind der zweite Preisträger des Startup-Preises von Gründen@Würzburg. Die Initiative zur Förderung der Würzburger Gründerszene verlieh am 21. Juni 2017 im Innenhof des Würzburger Lokals Martinz den begehrten Award. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hatten die Organisatoren von Gründen@Würzburg sechs Würzburger Startups ausgewählt, gegeneinander anzutreten. Neben Ruhm und Ehre ging es um einen gravierten Siegeraward und ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Eine Jury aus fünf erfahrenen Unternehmern sowie das Publikum stimmten gleichberechtigt über das beste Startup Würzburgs ab und kürten Scoutbee als knappen Sieger vor Yogaboard, einem Bewegungs- und Fitnesstool, das eine Yogatrainerin während des Pitches vorführte, und vor vAudience, einem eSports-Angebot für virtuellen Stadien.

Vor rund 150 Teilnehmern präsentierten die sechs Startups ihre Geschäftsideen und im Anschluss wurde ihnen durch Fragen der Jury und des Publikums auf den Zahn gefühlt. Der Clou: Alle Zuschauer erhielten zehn 1.000-Votes-Scheine als „Spielgeld“, das sie in ihre favorisierten Startups „investieren“ konnten und so Teil der Jury wurden.


Die sechs Startups des Wettbewerbs:

Emqopter GmbH (Drohnentechnologie für den zivilen Einsatz)

Flüchtlingsinitiative integrAi.de e.V. (Integration von Flüchtlingen in das Arbeitsleben)

S4 – Smart Small Satellite Systems GmbH (Produzent von Kleinsatelliten)

Scoutbee GmbH (Künstliche Intelligenz für bessere Lieferantennetzwerke) (www.scoutbee.com)

Strobel & Walter GmbH (Yogaboard)

vAUDIENCE GmbH (Virtuelle Stadien für den eSport)

Die Sponsoren des 2. Würzburger Startup-Preises:

Flyeralarm, iWelt AG, Sparkasse Mainfranken, Stadt Würzburg, Vogel Business Media, Würzburg AG, ZDI Mainfranken und Neudert Sondermaschinenbau als Award-Sponsor.

Die Jury des 2. Würzburger Startup-Preises:

Adrian Altomari (BayStartUP GmbH; Startup Coach und verantwortlich für den Businessplan Wettbewerb Nordbayern)

Constantin Carl (Geschäftsführer und Inhaber seiner eigenen Firma)

Simon Kiesel (Leiter Marketing & CRM; KIM Krick Interactive Media GmbH)

Dr. Joachim Kuhn (CEO, va-Q-tec AG)

Prof. Michael Müßig (FHWS, Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik)

Die Initiative „Gründen@Würzburg“ besteht seit knapp drei Jahren und hat sich zum Ziel gesetzt im Raum Würzburg die Gründerszene zu unterstützen und fördern. Träger sind Unternehmen, Institutionen und Organisationen sowie Einzelunternehmer. Mit zahlreichen Aktivitäten verfolgen die rund 20 Akteure dieses Ziel: Von der Website www.gruenden.wuerzburg.de und einem Newsletter über Gründerstammtische, einer Startup-City auf dem Mobile Media Day bis hin zu Veranstaltungen wie der jährlichen Preisverleihung des Würzburger Startup-Preises. Der Würzburger Radiomoderator Johannes Keppner führte durch das Programm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 418-0
Telefax: +49 (931) 418-2750
http://www.vogel.de

Ansprechpartner:
Gunther Schunk
Corporate Communications
Telefon: +49 (931) 41825-90
Fax: +49 (931) 418-2750
E-Mail: gunther.schunk@vogel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.