Posted in Ausbildung / Jobs

Zwei Tage für Ausbildung und Studium

Zwei Tage für Ausbildung und Studium Posted on 9. Juni 2017

Am Freitag, 30. Juni und am Samstag, 1. Juli findet in der Stadthalle in Lauda die 13. Bildungsmesse für den Main-Tauber-Kreis statt.

Mit über 90 Ausstellern aus ganz unterschiedlichen Branchen wird Jugendlichen ein breites Spektrum an Ausbildungsangeboten gezeigt.

Dietmar Niedziella, Leiter Berufsbildung der IHK: „Die Messe ist die optimale Möglichkeit den ersten Kontakt zum potenziellen Ausbildungsbetrieb zu knüpfen. Bei kaum einer anderen Messe hat man die Möglichkeit so viele verschiedene Berufe auf einmal kennenzulernen und die Firmenvertreter und Azubis direkt anzusprechen.“


Auf der Messe werden Berufe aus Industrie, Handel, Dienstleistung und dem Handwerk, aber auch aus dem Gesundheits- und Pflegebereich vorgestellt.

Thomas Maertens, Bürgermeister der Stadt Lauda-Königshofen: „Den Blick für die Berufswahl schärfen, künftige Arbeitgeber kennenlernen – und nebenbei jede Menge Spaß haben: All das macht die Bildungsmesse Lauda-Königshofen möglich. Ich lade alle Schüler ein am 30. Juni und 1. Juli in der Laudaer Stadthalle die vielen spannenden Ausbildungsberufe im Taubertal zu entdecken.“

Die Berater der IHK, Handwerkskammer und Agentur für Arbeit sind ebenfalls auf der Messe und stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung.

Stefan Schubert, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim: „Die Berufswahl ist eine der weitreichendsten Entscheidungen, die ein junger Mensch trifft. Sich im Dschungel der vielfältigen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zurechtzufinden fällt vielen zunehmend schwerer. Ein wichtiges Ziel der Bildungsmesse ist es daher, Schülern und deren Eltern einen umfassenden Überblick über die Vielzahl der Chancen, die sich ihnen im Main-Tauber-Kreis, aber auch darüber hinaus nach dem Schulabschluss bieten aufzuzeigen. Außerdem bietet die Messe Unternehmen eine ideale Plattform zur Nachwuchsgewinnung.“

Vielfältiges Angebot

Ein vielfältiges Vortragsprogramm an beiden Tagen sowie die Last-Minute-Börse am Samstag ergänzen das Programm.

Neu ist, dass in diesem Jahr auch Schüler der beruflichen Schulklassen VAB-O (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf für Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse) zur Messe eingeladen werden. Gemeinsam mit Begleitern für Geflüchtete wird damit ein erster lockerer Kontakt zwischen Unternehmen und ausbildungsinteressierten jungen Flüchtlingen ermöglicht.

Das komplette Messeprogramm und aktuelle Informationen sind auf der Messehomepage aufgeführt

http://www.bildungsmesse-heilbronn.de/lauda/index.aspx.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Martina Förch
Sekretariat
Telefon: +49 (7131) 9677-107
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: martina.foerch@heilbronn.ihk.de
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-107
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.