Posted in Ausbildung / Jobs

Materna und Aperto relaunchen den Webauftritt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Materna und Aperto relaunchen den Webauftritt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Posted on 12. April 2017

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist mit ihrem neuen Web-Auftritt www.baua.de live gegangen. Bei der kompletten Neugestaltung stand die Nutzerorientierung im Fokus. Eine Zielgruppenanalyse lieferte wertvolle Informationen für die neue Struktur und Nutzerführung. Der IT-Dienstleister Materna GmbH unterstützte die Bundesbehörde bei der technischen Konzeption, Umsetzung und Migration. Eine weitere Neuheit ist, dass Materna die Webseiten sowie weitere Mandanten der BAuA-Plattform als Managed Service in einem zertifizierten Rechenzentrum betreibt. Die Design-Konzeption lieferte der Agenturpartner Aperto aus Berlin.

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen stehen für sozialen Fortschritt und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Die BAuA forscht im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt, fördert den Wissenstransfer in die Praxis und berät die Politik. Mit dem Neustart der Webseiten wurden daher die vielfältigen Informationen nutzerorientiert strukturiert, sodass sie thematisch gut auffindbar sind. Die durchdachte Informationsarchitektur macht es dem Besucher sehr leicht, komfortabel durch das Informationsangebot zu navigieren. Anschauliche und lesefreundlich aufbereitete Texte, Bilder und Infografiken bieten dem Nutzer einen Einblick in die Arbeitsbereiche der Bundesanstalt. Der neue responsive Web-Auftritt basiert auf dem Government Site Builder, der Content-Management-Lösung des Bundes.

Betreuung der Mandanten im zertifizierten Rechenzentrum


Zum Informationsangebot der BAuA gehören weitere Mandanten. Dies sind die Geschäftsstelle der Mindestlohnkommission (www.mindestlohn-kommission.de), das fachübergreifende Monitoring zum demografischen Wandel (www.demowanda.de), die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie GDA (www.gda-portal.de), der REACH-CLP-Biozid Helpdesk (www.reach-clp-biozid-helpdesk.de), die Seiten zur Biozidmeldeverordnung (www.biozid-meldeverordnung.de) und die Webseiten der Gefährdungsbeurteilung (www.gefaehrdungsbeurteilung.de). Die letzten beiden Auftritte sind nun ebenfalls in den Web-Auftritt der BAuA integriert.

Die gesamten Webauftritte werden von Materna im BSI-zertifizierten Rechenzentrum der Noris Network AG, Nürnberg, betrieben und verwaltet. Noris stellt die komplett virtualisierte Infrastruktur bereit. Der Managed Service von Materna umfasst die Bereitstellung und den Betrieb des Government Site Builders, der Datenbanken sowie Monitoring, Datensicherung, Backup, Statistiken und ein 24×7 Service Desk. Damit verantworten die IT-Experten von Materna den zuverlässigen Betrieb der gesamten Web-Applikation.

Materna greift als Dienstleister flexibel auf die neue Plattform zu und übernimmt alle anfallenden Betriebsaufgaben. Auch externe Redakteure können jetzt auf die Redaktionsumgebung der Web-Auftritte zugreifen und Inhalte pflegen.

Über Materna Information & Communications SE

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna europaweit rund 1.700 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von 210 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Zielgruppe sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in sechs Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Communications, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Telefon: +49 (231) 559900
Telefax: +49 (231) 5599-100
http://www.materna.de

Ansprechpartner:
Christine Siepe
Teamleitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (231) 5599-168
Fax: +49 (231) 5599-165
E-Mail: christine.siepe@materna.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.