Posted in Ausbildung / Jobs

Digitale Medien: Wissenschaftler der TU Kaiserslautern für sein Lehrkonzept ausgezeichnet

Digitale Medien: Wissenschaftler der TU Kaiserslautern für sein Lehrkonzept ausgezeichnet Posted on 31. März 2017

Jan Hellriegel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Sozialwissenschaften an der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern, ist mit dem FraMediale-Preis 2017 in der Kategorie „Best-Practice- oder Zukunftsprojekte mit digitalen Medien von Hochschuldozentinnen und -dozenten“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde ihm im Rahmen der FraMediale-Fachtagung überreicht. Hellriegel beschäftigt sich in seiner Arbeit mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht. 

Jan Hellriegel leitet als Dozent das Seminar „Medienbildung“, das Teil des Lehramtsstudiums an der TU ist. Hier geht es in erster Linie darum, Theorie und Praxis zu verknüpfen. Im Rahmen des Seminars lernen die Studentinnen und Studenten, wie verschiedene digitale Medien im Fachunterricht in der Schule eingesetzt werden können. Dabei geht es zum Beispiel um die Erstellung von sogenannten WebQuests, die Kompetenzen im Umgang mit Informationen aus dem Netz vermitteln, aber auch um Geocaching, bei dem das Suchen von Informationen mithilfe von GPS-Daten im Mittelpunkt steht. Die Studierenden lernen außerdem die Filmtechnik Stop-Motion kennen, bei der einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und aneinandergereiht werden, sodass eine Illusion von Bewegung entsteht.

Das Seminar gibt den künftigen Lehrkräften die Möglichkeit, sich selber mit digitalen Medien auseinanderzusetzen und zu lernen, wie sie sie für ihren zukünftigen Unterricht nutzen können. Um die Umsetzung der erarbeiteten Konzepte zu gewährleisten, arbeitet das Seminar eng mit mehreren Schulen in Kaiserslautern und Umgebung zusammen.


Jan Hellriegel forscht und lehrt am Lehrstuhl für Berufs- und Erwachsenenpädagogik bei Professor Dr. Rolf Arnold, wo er auch im Projekt „Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien“ (KOLA) mitarbeitet. Zudem beschäftigt er sich mit Medienpädagogik, Bildungsmanagement, E-Learning, dem Lebenslangen Lernen und dem Jugendmedienschutz.

Die Fachtagung und Medienmesse „FraMediale“ ist eine bundesweite Plattform, um medienpädagogische Forschung und Medienbildungspraxis in Schulen und Hochschulen zusammenzubringen. Sie fand am 29. März in Frankfurt statt. Der FraMediale-Preis wurde in vier Kategorien vergeben. Hellriegel konnte mit seiner Arbeit in der der Kategorie „Best-Practice- oder Zukunftsprojekte mit digitalen Medien von Hochschuldozentinnen und -dozenten“ punkten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 205-2049
Telefax: +49 (631) 205-3658
http://www.uni-kl.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.