Posted in Ausbildung / Jobs

Flüchtlingsqualifizierung bei Bürkert

Flüchtlingsqualifizierung bei Bürkert Posted on 24. März 2017

Die Integration geflüchteter Menschen ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die ohne die Hilfe der Wirtschaft nicht gelingen kann. Bürkert übernimmt deshalb gesellschaftliche Verantwortung und startete am 1. Februar das Qualifizierungsprojekt für Asylbewerber „QIP – Qualification, Integration, Perspective“. Die 12 Teilnehmer stammen aus Gambia, Syrien, Nigeria und dem Irak.

Die meisten Menschen, die sich auf die gefährliche Reise nach Europa begeben und dabei alles hinter sich gelassen haben, kommen mit dem Wunsch in unser Land, sich mit eigener Hände Arbeit eine Zukunft aufzubauen. Bürkert ist es ein besonderes Anliegen, an der Integration dieser vielen Schutzsuchenden mitzuwirken. Deshalb startet das Unternehmen die Qualifizierungsmaßnahme „QIP – Qualification, Integration, Perspective“. Damit soll den Teilnehmern der Eintritt in den regionalen Arbeitsmarkt erleichtert werden.

„Die Aufnahme und gesellschaftliche Integration zu uns geflüchteter Menschen ist eine zentrale Zukunftsaufgabe unserer Gesellschaft“, sagt Herr Prof. Andreas Bürkert, Gesellschafter von Bürkert. „Die Bürkert-Gruppe beteiligt sich gerne nachdrücklich an ihr – zum einen, indem wir das zivilgesellschaftliche Engagement unserer Belegschaft unterstützen und zum anderen durch die gezielte, kulturell sensible, fachliche Ausbildung junger Menschen aus krisengeschüttelten Ländern.“


Das Programm wird gemeinsam mit der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter und dem Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber durchgeführt. Die Partner sind auch für die Auswahl der Teilnehmer zuständig. Gefördert werden Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge sowie Asylbewerber oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang. Vor Kursstart veranstaltete Bürkert am 30.1.2017 einen Schnuppertag. In diesem Rahmen konnten die Interessenten die Ausbildungswerkstatt besichtigen und sich vor Ort über die Qualifizierungsmaßnahme informieren.

Fachwissen und Deutschunterricht

Im Mittelpunkt der 12 Wochen dauernden Qualifizierungsmaßnahme, die in der Ausbildungswerkstatt in Ingelfingen an 5 Tagen pro Woche stattfindet, steht eine theoretische und praktische Grundausbildung in den Bereichen Metall und Elektro. Zusätzlich findet unternehmens- und berufsbezogener Deutschunterricht statt, in dem vor allem der Fachwortschatz gelehrt und die Arbeitswelt im Allgemeinen erläutert wird. Allen Teilnehmern werden die Kosten für den Öffentlichen Nahverkehr erstattet. Während der Qualifizierungsmaßnahme können sie im Betriebsrestaurant zu vergünstigten Preisen frühstücken und zu Mittag essen.

„Wir möchten damit nicht nur unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden“, sagt Prof. Bürkert, „sondern auch neue, hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für morgen gewinnen.“ Erfolgreiche Teilnehmer sollen nach dem Programm zunächst an Mittelständler bzw. Zeitarbeitsfirmen weitervermittelt werden oder eine Berufsausbildung beginnen. Vor allem kleinere Handwerks- oder Industriebetriebe in der Region, die eine solche Fortbildungsmaßnahme nicht selbst leisten können, profitieren von QIP.

Begegnungen auf Augenhöhe

Bürkert ist einer der weltweit führenden Hersteller von Komponenten und Systemlösungen für das Messen, Steuern und Regeln von Flüssigkeiten und Gasen. Seit 1946 dreht sich in dem Familienunternehmen alles darum, Ideen mit Wissen und Kreativität zum Fließen zu bringen. Das trifft auch auf die Qualifizierung von Geflüchteten zu.

Ein respektvolles Miteinander verschiedener Nationalitäten gehört bei Bürkert zum Alltag. Jeder Einzelne hat hier die Möglichkeit, sich in einem wertschätzenden Umfeld entlang seiner Fähigkeiten und Stärken zu entfalten und an seinen Aufgaben zu wachsen. Die Zusammenarbeit im Unternehmen zeichnet sich vor allem durch ein Arbeiten und Begegnen auf Augenhöhe aus.

 

Über Bürkert Fluid Control Systems

Bürkert Fluid Control Systems ist ein weltweit führender Hersteller von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen für Flüssigkeiten und Gase. Die Produkte von Bürkert kommen in den unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen zum Einsatz – das Spektrum reicht von Brauereien und Laboren bis zur Medizin-, Bio- und Raumfahrttechnik. Mit einem Portfolio von über 30.000 Produkten deckt Bürkert als einziger Anbieter alle Komponenten des Fluid Control Regelkreises aus Messen, Steuern und Regeln ab: von Magnetventilen über Prozess- und Analyseventile bis zu pneumatischen Aktoren und Sensoren.

Das Unternehmen mit Stammsitz im süddeutschen Ingelfingen verfügt über ein weit gespanntes Vertriebsnetz in 36 Ländern und beschäftigt weltweit über 2.600 Mitarbeiter. In fünf Systemhäusern in Deutschland, China und den USA sowie vier Forschungs- und Entwicklungszentren entwickelt Bürkert kontinuierlich kundenspezifische Systemlösungen und innovative Produkte. Ergänzt wird die Produktpalette mit dem umfassenden Serviceangebot BürkertPlus, das Kunden den kompletten Produktlebenszyklus begleitet.

Weitere Informationen unter:
www.buerkert.de
www.facebook.com/Buerkert.Fluidtechnik
www.twitter.com/buerkertfluid

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bürkert Fluid Control Systems
Christian-Bürkert-Straße 13 – 17
74653 Ingelfingen
Telefon: +49 (7940) 10-0
Telefax: +49 (7940) 1091-204
http://www.buerkert.de

Ansprechpartner:
Katharina Morsch
Telefon: +49 (79) 401091-176
E-Mail: katharina.morsch@burkert.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.