Posted in Ausbildung / Jobs

Offene Türen am Campus Kammgarn der Hochschule Kaiserslautern

Offene Türen am Campus Kammgarn der Hochschule Kaiserslautern Posted on 23. März 2017

Am 1. April öffnet die Hochschule Kaiserslautern beim alljährlichen Offenen Campus ihre Türen für Besucher und Studieninteressierte am neuen Campus Kammgarn in Kaiserslautern. Zwischen 10 und 15 Uhr  wird ein buntes Programm angeboten, das sich thematisch rund um die in Kaiserslautern ansässigen Fachbereiche Bauen und Gestalten sowie Angewandte Ingenieurwissenschaften dreht. Darunter finden sich Vorträge und weitere Informationen rund ums Studium, Vorführungen in den Laboren und Führungen durch den Standort mit den neuen Räumlichkeiten, in denen seit dem Wintersemester Vorlesungen gehalten werden.

Der Fachbereich Bauen und Gestalten stellt die Fächer Architektur, Bauingenieurwesen, Innenarchitektur und Virtual Design vor. Bei letzterem können Besucher sich unter anderem mit dem Motion Capture-Verfahren vertraut machen, das für realitätsnahe Computer-Animationen zum Einsatz kommt,  wie sie aus vielen Hollywood-Filmen und Computerspielen bekannt sind. Virtual Design-Studierende arbeiten oft schon während des Studiums in renommierten Studios wie Pixomondo oder Constantin. Wichtig für alle,  die an einem Studium in diesem Fach interessiert sind, ist die angebotene Mappenberatung, in der die Inhalte der geforderten Bewerbungsmappe diskutiert werden können.

Als weitere Technologie, die zum Handwerkszeug gerade der gestalterischen Studiengänge gehört, stellt der Fachbereich einen Lasercutter vor.  In der Bauingenieur-Laborhalle werden u.a. Belastungstests an Beton- oder Holzbauteilen  durchgeführt oder Strömungsversuche im Wasserbaulabor. Begutachten können die Besucher außerdem Studien- und Abschlussarbeiten aus allen Studiengängen des Fachbereichs, darunter viele Modelle aus der Architektur und Innenarchitektur.


Der Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften stellt sein Studienangebot mit den Studiengängen Elektrotechnik, Energieeffiziente Systeme, Maschinenbau, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen in verschiedenen Vorträgen vor und berät an Infoständen. Professoren und Studierende geben dabei Informationen aus erster Hand. Geöffnete Labore gewähren Einblicke in den praxisnahen Teil des Studiums. Unter anderem werden das Hochspannungslabor, das Strömungslabor mit Windkanal und das Labor für Thermodynamik und Verfahrenstechnik geöffnet sein. Auch das Kaiserslauterer KaRaT-Racing-Team, an dem auch Studierende der Hochschule beteiligt sind, ist mit von der Partie. Das Team baut Rennboliden, mit denen sie an den Formula Student teilnehmen.

Als besonderes Highlight lassen die Funkamateure der Hochschule einen Stratosphärenballon steigen, der Bilder mittels SSTV auf 144,500 MHz zur Erde sendet – ein Verfahren, wie es auch auf der internationalen Raumstation genutzt wird. Geplanter Start ist zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr am Campus in der Morlauterer Straße, zu dem ein kostenloser Bus-Shuttle eingerichtet ist.

Neben dem praktischen Angebot informieren verschiedene Einrichtungen der Hochschule über Stipendien, Familienservice, Auslandsstudium, Wohnmöglichkeiten und vieles mehr, aber auch die Agentur für Arbeit berät rund ums Studium.

Für das leibliche Wohl sorgen die geöffnete Cafeteria und die Fachschaft Bauingenieurwesen. Die kleinen Gäste können unter Aufsicht von Erzieherinnen der KiTA Turnerstraße in der Kinderbetreuung spielen.

Zeitgleich öffnen auch die Studienorte Pirmasens und Zweibrücken ihre Türen.

Programm und weitere Info unter www.hs-kl.de/offenercampus

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Kaiserslautern
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-0
Telefax: +49 (631) 3724-2105
https://www.hs-kl.de

Ansprechpartner:
Elvira Grub
Pressearbeit
Telefon: +49 (631) 3724-2163
Fax: +49 (631) 3724-2334
E-Mail: presse@hs-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.