Posted in Kooperationen / Fusionen

Knorr-Bremse Angebot zur Übernahme von Haldex: Nachtrag zur Angebotsunterlage veröffentlicht

Knorr-Bremse Angebot zur Übernahme von Haldex: Nachtrag zur Angebotsunterlage veröffentlicht Posted on 17. Februar 2017

Am 5. September 2016 hatte die Knorr-Bremse AG („Knorr-Bremse") ein öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre von Haldex AB (publ) („Haldex") angekündigt, wodurch Aktionären von Haldex die Gelegenheit gegeben wird, Knorr-Bremse sämtliche Anteile an Haldex anzudienen (das „Angebot"). Die Angebotsunterlage zum Angebot wurde am 26. September 2016 veröffentlicht.

Aufgrund der Veröffentlichung des Haldex Geschäftsberichts für den Zeitraum Januar-Dezember 2016 wurde ein Nachtrag zur Angebotsunterlage verfasst. Er enthält das voranstehend genannte Dokument und wurde von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde genehmigt und registriert. Der Nachtrag wurde heute veröffentlicht und steht zusammen mit der Angebotsunterlage und dem Annahmeformular auf der Knorr-Bremse Website (www.knorr-bremseandhaldex.com) sowie der Website der SEB für Wertpapierprospekte (www.sebgroup.com/prospectuses) zur Einsicht zur Verfügung.

Der Nachtrag ist in Verbindung mit der Angebotsunterlage vom 26. September 2016 zu lesen. Gemäß den von der Börse Stockholm herausgegebenen Übernahmeregeln haben Aktionäre, die das Angebot angenommen haben, das Recht, ihre Annahmeerklärung innerhalb von fünf Arbeitstagen nach Ankündigung des Nachtrags zu widerrufen, also bis einschließlich 24. Februar 2017. Im Übrigen richtet sich das Recht, die Annahme zu widerrufen, nach der Angebotsunterlage.


Weitere Bedingungen sowie Informationen zum Angebot finden Sie in der Angebotsunterlage.

Diese Mitteilung ist weder ein direktes noch ein indirektes Angebot in Australien, Kanada, Hongkong, Japan, Neuseeland oder Südafrika oder in einer anderen Jurisdiktion, in der ein derartiges Angebot nach der Gesetzgebung oder Regulierung aufgrund des anwendbaren Rechts verboten wäre. Aktionäre, die nicht in Schweden ihren Wohnsitz haben und die das Angebot (wie unten definiert) annehmen möchten, müssen sich über die anwendbaren Gesetze und möglichen steuerlichen Folgen selbst informieren. Aktionäre werden aufgefordert, die Angebotseinschränkungen, die im Abschnitt "Wichtiger Hinweis" am Ende dieser Mitteilung und in der Angebotsunterlage, die am 26. September 2016 veröffentlicht wurde, zu lesen. Aktionäre in den Vereinigten Staaten werden aufgefordert, darüber hinaus den Abschnitt "Besonderer Hinweis an Aktionäre in den Vereinigten Staaten" am Ende dieser Mitteilung zu lesen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Eva Doppler
Senior Specialist Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 35471498
Fax: +49 (89) 444454-193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com
Dr. Detlef Hug
Vice President Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
E-Mail: detlef.hug@knorr-bremse.com
Carolin Amann
FTI Consulting SC
Telefon: +49 (69) 92037-132
E-Mail: Carolin.Amann@fticonsulting.com
Thomas M. Krammer
FTI Consulting SC
Telefon: +49 (89) 71042-2116
E-Mail: Thomas.Krammer@fticonsulting.com
Johan Hähnel
Comir
Telefon: +46 (8) 3117-70
E-Mail: Johan.Hahnel@comir.se
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.