Posted in Allgemein

Vom Service-Bot zum Shopping-Bot: novomind zeigt die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz auf der Call Center World

Vom Service-Bot zum Shopping-Bot: novomind zeigt die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz auf der Call Center World Posted on 13. Februar 2017

Chatbots sind der neue Megatrend im Social Commerce. Der direkte Dialog zwischen Kunden und Unternehmen wird persönlicher, die Kanäle werden immer mehr. novomind zeigt auf der Call Center World in Berlin (21. – 23.02.), wie intelligente Dialoge zwischen Mensch und Maschine heute möglich sind. Die Hamburger Software-Experten gehören zu den Pionieren bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI).

„Der Einsatz von KI-Technologie gehört zur Gründungsidee von novomind und liegt in unserer DNA“, sagt Sylvia Feja, Bereichsleiterin E-Communication bei novomind. Seit über 16 Jahren ist die Self-Service Software novomind iHELP branchenübergreifend erfolgreich im Einsatz, so zum Beispiel für Institutionen und Unternehmen aus dem Finanz- und Assekuranzbereich ebenso wie bei Krankenkassen und großen Online-Händlern. Ob als virtuelle Berater, dialogfähige FAQ-Center oder jetzt als Chatbots: novomind iHELP versetzt die Customer-Service-Instrumente in die Lage, automatisierte intelligente Dialoge zu führen.

Die Verbindung der zentralen Kommunikationsplattform novomind iAGENT mit dem hochflexiblen Shopsystem novomind iSHOP ist der nächste Schritt der individuellen Kundenkommunikation: Intelligente Dialoge sind auf allen Kanälen möglich und entwickeln sich auch beim Online-Shopping zur effizienten Beratungshilfe. Chatbots sind jetzt nicht nur auf WhatsApp im Einsatz, sondern auch im Facebook Messenger. Aus dem Service-Bot wird ein Shopping-Bot, der als schlauer Ratgeber für passende Produkte zur Steigerung von Traffic und Umsatz beitragen kann und die Kundenzufriedenheit erhöht.


Chatbot Nomi – live in Berlin, Halle 2 / Stand E13

novomind besitzt die Technologie und mit Nomi auch einen eigenen Chatbot, der die Erfahrung von 16 Jahren KI-Einsatz bündelt. Auf der Call Center World in Berlin wird novomind alle Lösungen live zum Anfassen und Ausprobieren vorstellen, auch die verschiedenen Bot-Funktionen von Nomi können vor Ort getestet werden. Besonderheit am Messestand: Nomi selbst wird dort sein, der novomind-Chatbot präsentiert sich in voller Lebensgröße: Halle 2, Stand E13.

Im Rahmen der jährlichen Demoforen wird novomind an allen drei Messetagen zu diesen Themen berichten:

E-Mail, SMS und Chat im Kundendialog
(21.02. – 12:20 bis 13:10 Uhr / 22.02. – 13:30 bis 14:20 Uhr / 23.02. – 14:20 bis 15:10 Uhr)

Future Customer Service
(21.02. – 14:40 bis 15:40 Uhr / 22.02. – 11:00 bis 12:00 Uhr / 23.02. – 11:30 bis 12:30 Uhr)

Über die novomind AG

Die novomind AG entwickelt seit 16 Jahren innovative, weltweit einsetzbare E-Communication- und E-Commerce-Lösungen und gehört zu den Technologieführern in Europa. Das Portfolio in den Bereichen Contact Center, E-Shops, PIM (Product Information Management) und Marktplatzanbindung deckt die gesamte Wertschöpfungskette der digitalen Kundenkommunikation und des digitalen Handels ab. Das inhabergeführte Unternehmen, dessen über 240-köpfiges Team derzeit mehr als 200 Unternehmen betreut, wächst stetig. Zu den Kunden zählen u.a. C&A, Görtz, OTTO, Ernsting’s family, EnBW, babywalz und Sixt. Sie vertrauen seit vielen Jahren auf die Erfahrung von novomind und auf die partnerschaftlich geprägte Zusammenarbeit. Weitere Infos: www.novomind.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

novomind AG
Bramfelder Chaussee 45
22177 Hamburg
Telefon: +49 (40) 808071-0
Telefax: +49 (40) 808071-100
http://www.novomind.de

Ansprechpartner:
Christof Kaplanek
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Telefon: +49 (40) 369050-38
E-Mail: c.kaplanek@hoschke.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.