Posted in Events

TÜV SÜD Tagung zum Thema Lebensmittelsicherheit

TÜV SÜD Tagung zum Thema Lebensmittelsicherheit Posted on 10. Februar 2017

Gerade in der Lebensmittelbranche hat die Produktsicherheit oberste Priorität. Denn ein Vorfall, der die Verbrauchergesundheit gefährdet, kann existenzielle Folgen für das betroffene Unternehmen haben. TÜV SÜD veranstaltet zusammen mit Endress+Hauser am 16. und 17. Mai 2017 in München das Fachforum Food Safety. Die Tagung behandelt Fokusthemen wie mikrobiologische Risiken, Prüf- und Überwachungskonzepte sowie Hygienic Design aus dem Blickwinkel der Prozess-Sicherheit bei der Lebensmittelherstellung – damit Lebensmittelsicherheit kein Zufall ist.

Um einen möglichst hohen Sicherheitsstandard für Lebensmittel und Getränke garantieren zu können, brauchen Firmen Konzepte zum Erkennen und Beseitigen möglicher Risiken. TÜV SÜD greift mit Endress+Hauser und weiteren Experten der Lebensmittelindustrie im Rahmen des Fachforums Food Safety wichtige Themen zur Produktsicherheit in der Getränke- und Lebensmittelbranche auf.

„Im Lebensmittelrecht spielt die Einhaltung der direkten Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit eine viel größere Rolle als das Produktsicherheitsrecht. Nur wenn keine direkten Rechtvorgaben greifen, findet das Produktsicherheitsrecht Anwendung. Bei den Lebensmittelherstellern drückt viel stärker der Schuh in der direkten Verantwortung, die der Lebensmittelunternehmer gemäß Lebensmittelrecht für die Einhaltung der Vorschriften für das Lebensmittelrecht hat,“ sagt Dr. Andreas Daxenberger, Abteilungsleiter Geschäftsfeld Lebensmittel/Futtermittel bei der TÜV SÜD Management Service GmbH.


„Falls es bei einem Unternehmen Vorfälle zur Lebensmittelsicherheit gibt, kommt der Staatsanwalt primär wegen Verstößen gegen das Lebensmittelrecht auf ihn zu, die Produkthaftung greift erst an zweiter Stelle.“

Das Forum richtet sich an Fach- und Führungskräfte in der Getränke- und Lebensmittelproduktion, an Labor- und Qualitätsleiter sowie an Planer, Konstrukteure und Hersteller von produktionstechnischen Anlagen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Weitere Informationen zum Thema Lebensmittelsicherheit finden Interessenten unter www.tuev-sued.de/lebensmittelsicherheit.

Alle Informationen zur Fachtagung gibt es hier: http://www.tuev-sued.de/akademie-de/congress/food-safety/fachforum-food-safety.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen.
www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Carolin Eckert
Pressearbeit ZERTIFIZIERUNG
Telefon: +49 (89) 5791-1592
Fax: +49 (89) 57912269
E-Mail: carolin.eckert@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.