Posted in Events

TÜV SÜD-Tagung zu Stoffrecht und Lieferkettensicherheit

TÜV SÜD-Tagung zu Stoffrecht und Lieferkettensicherheit Posted on 3. Februar 2017

Am 5. und 6. April 2017 veranstaltet die TÜV SÜD Akademie in München zum ersten Mal eine Tagung zum Thema Stoffrecht und Lieferkettensicherheit. Teilnehmer erhalten Informationen über gesetzliche Neuerungen, können sich mit Praxisreferenten, Branchenkollegen und TÜV SÜD-Experten über die aktuellsten Neuigkeiten austauschen und erhalten praktische Hilfestellungen.

Industrie 4.0 wird vorwiegend im Zusammenhang mit Fertigungsprozessen gesehen. Tatsächlich bietet die Digitalisierung aber auch ein großes Potential bei der Einhaltung gesetzlicher Pflichten, der Erfüllung von Kundenanforderungen und der Sicherung der Versorgung mit Rohstoffen. „Sowohl bei der Kommunikation entlang einer Lieferkette oder mit Behörden als auch in der innerbetrieblichen Qualitätssicherheit können die vielfältigen Aufgaben nur noch elektronisch bearbeitet und kontrolliert werden. In unserer täglichen Praxis stellen wir einen großen Informationsbedarf zu diesen Themen fest. Dem wollen wir durch diese Fachtagung Rechnung tragen“, sagt Dr. Fritz Prechtl, Experte für REACH bei der TÜV SÜD Industrie Service GmbH.

Die Tagung soll Unternehmen helfen, ein komplettes Stoffmanagement aufzusetzen und zu betreiben. Denn nur ein durchgängiger Prozess in der Lieferkette kann auch die Produktsicherheit garantieren und das Geschäftsrisiko minimieren. Behördenvertreter, TÜV SÜD-Experten und Praktiker aus der Industrie zeigen den Teilnehmern überzeugende Konzepte auf, wie betroffene Unternehmen ein komplettes und sicheres Stoffmanagement betreiben und wie eine sichere Lieferkette gewährleistet werden kann.


Thematische Schwerpunkte sind unter anderem gesetzliche Neuerungen, Zulassungsverfahren unter der EU-Chemikalienverordnung REACH, der Umgang mit SVHC (Substances of Very High Concern) sowie Haftungs- und Geschäftsrisiken.

Weitere Informationen zur Tagung, das komplette Programm zum Download sowie die Anmeldung gibt es unter www.tuev-sued.de/stoffrecht-lieferkettensicherheit.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.