Posted in Ausbildung / Jobs

Fachkongress „Ferienhotellerie der Zukunft“

Fachkongress „Ferienhotellerie der Zukunft“ Posted on 3. Februar 2017

Zum zweiten Mal präsentiert Management Forum Starnberg einen Fachkongress für die Hotelbranche in Südtirol: Elf hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland berichten auf dem Top-Event „Ferienhotellerie der Zukunft" über innovative Konzepte für erfolgreiche Ferienhotels – und stellen sich als Netzwerkpartner zur Verfügung. Die Bedürfnisse von Hotelgästen werden immer besonderer und das Reisen wird individueller. Wer ein Ferienhotel führt, stellt sich die Frage nach der optimalen Positionierung, um die individuellen Zielgruppen für sich zu gewinnen. „Mit dem Fachkongress wollen wir Hoteliers, Entscheider und Architekten zusammenbringen, deren Inputs perfekte Gesamtkonzepte ergeben", so Elke Wiedmaier, Geschäftsführerin des Veranstalters Management Forum Starnberg. Beleuchtet werden verschiedene Trendthemen: Von der richtigen Kommunikation des Umwelt-Engagements, über das Potential von Medical-Spas und dem bewussten Einsatz von nachhaltigen Lebensmitteln bis hin zur zukunftsfähigen Architektur.

Wissen durch Erfahrung. Zu den Top-Referenten zählt neben dem Südtiroler Ausnahmehotelier Heinrich Dorfer vom „Quellenhof" im Passeiertal unter anderen Klaus King. Er ist Direktor des Hotels „Kranzbach" am Fuß der Zugspitze. Das Herrenhaus im Elmautal überzeugt mit einem nachhaltigen Gesamtkonzept auf höchstem Niveau und wurde die vergangenen Jahre wiederholt zu den besten Hotels Europas gekürt. Mit einem ganz anderen Ansatz ist die Hamburger Gruppe „Arborea Hotels & Resorts" erfolgreich. Sie verfolgt ein outdoor-orientiertes Urlaubshotelkonzept und plant in den kommenden zehn Jahren die Eröffnung von 20 neuen Ganzjahresbetrieben. „Ähnlich wie die Budget-Business-Hotels möchten wir Budget-Freizeit-Hotels schaffen. Hotels für Freizeitgäste, die gerne im Freien sind und Spaß an gemeinschaftlichen Aktivitäten haben", so Managing Director Johann Kerkhofs. Unter anderem wird er in Bozen über Ideen und Entwicklungen der beiden ersten Hotels an der Ostsee und in der Schweiz berichten.

Das Programm. Der Fachkongress findet am 30. und 31. März 2017 im Four Points by Sheraton, in der Bruno Buozzi-Straße 35 in Bozen statt. Kongressbeginn ist am Donnerstag, 30. März 2017, um 10.00 Uhr. Alle Details zu den genauen Inhalten und den einzelnen Referenten finden Sie im Programmheft im Anhang. Gerne organisieren wir für Sie Interviews mit den Referenten.


Die Veranstaltung wird simultan auf Deutsch und Italienisch stattfinden.
Il contenuto di questa riunione verrá tradotto simultaneamente anche in italiano.

Über Management Forum Starnberg

Im vergangenen Jahr hat der inhabergeführte Anbieter von Top-Führungskräftetrainings und Fachkongressen in Südtirol Premiere gefeiert. Beim ersten Fachkongress "Trendforum Hotel" sprachen hochkarätige internationale Referenten über künftige Trends in der Hotellerie: Von der Digitalisierung über innovative Baukonzepte bis hin zum nachhaltigen Betrieb einer Hotelstruktur.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Management Forum Starnberg
Maximilianstraße 2b
82319 Starnberg
Telefon: +49 (8151) 2719-0
Telefax: +49 (8151) 2719-19
https://www.management-forum.de

Ansprechpartner:
Yvonne Döbler
Presse & Portale
Telefon: +49 (8151) 271921
Fax: +49 (8151) 271919
E-Mail: yvonne.doebler@management-forum.de
Elke Wiedmaier
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (8151) 2719-21
Fax: +49 (8151) 2719-19
E-Mail: yvonne.doebler@management-forum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.