Posted in Allgemein

Ein Highlight der BAU 2017

Ein Highlight der BAU 2017 Posted on 31. Januar 2017

Terrakotta, Khaki und kräftiges Blau, Mint, Apricot und Gelb, Schilf und sanftes Rot: Die Trendscouts aus dem Caparol FarbDesignStudio haben sich auf die Suche nach den Trendfarben für das kommende Jahr gemacht und diese auf der „BAU 2017“ jetzt in München vorgestellt. Sie sind bei natürlichen Pastell- und Erdtönen fündig geworden – kombiniert mit spannenden Akzenten. „Wir sehen viele Pastelltöne kommen“, so Media Managerin Corinna Schuchmann, „zusammen mit kräftigen Farben eine schöne Auswahl für die Gestaltung von Innenräumen.“

28 Farben hat das Expertenteam aus dem FarbDesignStudio in die aktuelle Trend-Kollektion zur Wandgestaltung aufgenommen. Der Gesamteindruck ist ruhig, gedämpft, entspannt. Das Zuhause als Ort zum Herunterfahren. Aber ohne Langeweile: Hingucker wie intensives Königsblau oder auch Cognac liegen im Trend. „Blau ist schon seit einer Weile aktuell und kommt immer mehr“, erklärt Architektin Sybille Abel. „Dem knalligen Grün der vergangenen Jahre wird man 2017 nicht mehr begegnen. Dafür kommt Terrakotta wieder, allerdings ohne den mediterranen orange-braunen Touch von vor einigen Jahren, sondern mit kühlen Tönen modern interpretiert.“

Vier Farbwelten als Inspiration


Aus 16 Haupttönen wurden vier Farbwelten zusammengestellt. Keine Pauschalrezepte, sondern Ideen und Anregungen für gelungene Harmonien. Jede der vier Farbwelten trägt einen bestimmten Farbgedanken in sich.

Blickfang Terra, Blau und Khaki

Erdig und natürlich, warm und wohnlich – aber mit aktuellem Touch: Terrakotta erfindet sich neu in Pastellfarben, ohne mediterrane Schwere, modern interpretiert im Retro-Stil. Khaki untermalt die Farbwelt. Ein kraftvolles Königsblau gibt den Frischekick.

Blickfang Mint, Gelb und Apricot

Die Pastellwelt der 50er kommt heute sportlich-cool daher. Mint, Apricot und ein helles, spritziges Gelb vereinen sich zu frischer, leichter Modernität. Einen außergewöhnlichen Kontrast schafft Anthrazit.

Blickfang Cognac, Blau und Gelb

Cognac – die Trend-Nuance steht für feines Leder. Die Kombination mit einer hellen Grau-Nuance bringt es zum Leuchten. Ein tiefes, intensives Blau verstärkt die Exklusivität dieser Farbwelt. Das sanft gedämpfte Curry-Gelb gibt dem Auftritt eine unbeschwerte Ausstrahlung.

Blickfang Rot und Schilf

Kann Rot sanft und harmonisch sein? Ja, es kann! Denn Rot gibt aktuell nicht nur alleine den Ton an, die Kombination verschiedener Nuancen liegt im Trend. Zum Beispiel ein intensives Sorbet-Rot und seine softe Pastellvariante. Gebrochenes Weiß bringt die Töne zum Strahlen, mildes Schilf erzeugt ein angenehmes Miteinander.

Auf die Kombination kommt es an – und hier ist das Caparol FarbDesignStudio der kompetente Partner für Architektur und Handwerk. Der Maler sowie der Planer kennen die individuellen Vorlieben ihrer Kunden und die konkreten Anforderungen unterschiedlichster Räume. Diesen stehen sie mit ihrem Know-How zur Seite. Mit den vier Farbwelten entstanden gelungene Zusammenstellungen zur Inspiration, die den Spielraum der Farbtrends jedoch längst nicht ausreizen. Auch einzelne Töne innerhalb einer Welt sind miteinander kombinierbar. Wer mag, kann sich aus der Fülle der 28 Töne seine eigenen Favoriten aussuchen. „Die Trendfarben können und sollen individuell genutzt werden“, betont Sybille Abel. Jede Kombination erzeugt ein weiteres Raumerlebnis, eine neue Atmosphäre. Es gibt außerdem viele weitere Möglichkeiten, die Raumgestaltung mit spannenden Oberflächen in Trendfarbtönen zu beeinflussen – von rau und glänzend über samtig-matt, von seidig-schimmernd bis rustikal und elegant.

Neuartiges Medium für das gestaltende Handwerk – Caparol UNIKAT

Um den Einsatz der Trend-Farbwelten zu erleichtern, hat das Caparol FarbDesignStudio etwas ganz Neues entwickelt: Mit dem Projektbuch Caparol UNIKAT bekommen Maler und Planer einen nützlichen Begleiter an die Hand, der ihnen als Ratgeber, Gedächtnisstütze und Werkzeug bei der Beratung ihrer Kunden dienen soll. Eine Mischung aus Fachmagazin, Notizbuch und Broschüre im DinA5-Format, die zu Farbe motiviert und Spaß am Gestalten vermittelt. Das Buch zeigt zu Beginn die neuen Trendtöne und Farbwelten in vielen schönen Bildern und Kombinationen, konkret beispielsweise auch den Umbau eines Dachgeschosses zum Atelier in einer der Farbwelten. Es folgen ein Notizbuchteil mit 200 Seiten sowie Farbkarten, praktische Klebepunkte und abschließen einige Seiten mit nützlichen Tipps und Anregungen. Ein Must-have also nicht nur für den Maler, sondern auch für Architekten und Privatkunden. Mit seiner ansprechenden Gestaltung steht allen Farbbegeisterten ein praktischer Begleiter für alle Tage zur Seite.

Auf der Caparol-Inspirationsseite www.caparol.de/unikat1 finden sich weitere spannende und inspirierende Geschichten rund um die Caparol Trends und Farbwelten 2017.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: +49 (6154) 71-0
Telefax: +49 (6154) 71-1391
https://www.caparol.de/

Ansprechpartner:
Ute Schader
Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG
Telefon: +49 (6154) 71-235
Fax: +49 (6154) 71-643
E-Mail: ute.schader@daw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.