Posted in Allgemein

SMA Weihnachtsspende: Über 100.000 Euro für drei soziale Projekte

SMA Weihnachtsspende: Über 100.000 Euro für drei soziale Projekte Posted on 10. Februar 2021

Jedes Jahr sammelt der Spendenverein Aktion Mitarbeiter Spenden (A.M.S. e.V.), der auf Initiative des SMA Betriebsrats gegründet wurde, auf der traditionellen Weihnachtsfeier des Unternehmens bei den Mitarbeiter:innen Spenden für soziale Projekte ein. 2020 sind dabei über 76.000 Euro zusammengekommen, die vom Vorstand mit einem Unternehmensbeitrag auf 90.000 Euro aufgestockt wurden. Dazu kommen rund 12.000 Euro aus weiteren Mitarbeiterspenden. Das Geld erhalten zu gleichen Teilen der Verein „Kleine Riesen Nordhessen e.V.“, das Projekt „Hafen 17 – Treff für Kinder“ und der internationale Verein „Happy Bambini e.V.“

Diesmal war alles anders: Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die traditionelle SMA Weihnachtsfeier nicht im Kongress-Palais Stadthalle stattfinden. Stattdessen trafen sich die SMA Mitarbeiter:innen digital in virtuellen Räumen. Ihrer Spendenbereitschaft tat dies jedoch keinen Abbruch. Aufgrund der besonderen Situation hatten Vorstand und Betriebsrat die Möglichkeit eingeräumt, online nicht nur Geld zu spenden, sondern auch Überstunden und Urlaubstage, die entsprechend verrechnet wurden. So kam insgesamt ein Gegenwert von über 76.000 Euro zustande. „Die große Spendenbereitschaft der SMA Mitarbeiter:innen beeindruckt mich immer wieder aufs Neue“, sagt Ulrich Hadding, SMA Vorstand Finanzen, Personal und Recht. „Gerade in den aktuell durch die Corona-Pandemie überschatteten Zeiten ist dies ein wunderbares Zeichen der Solidarität, das wir seitens des Unternehmens gerne unterstützt und mit einem weiteren Beitrag ergänzt haben.“


„Vielen Dank an unsere Kolleginnen und Kollegen. Durch ihre Großzügigkeit können wir die wertvolle Arbeit von drei Organisationen fördern, die sich für bedürftige, benachteiligte und schwerkranke Kinder einsetzen“, bekräftigt Sandra Bennecke vom Spendenverein. Gemeinsam mit ihren A.M.S.-Vorstandskollegen Jan-Hendrik Welzel und Rudi Birnbach überreichte sie den Vertretern von „Hafen 17“, von „Happy Bambini e.V. “ und den „Kleinen Riesen Nordhessen e.V.“ die Schecks in Höhe von je 34.000 Euro symbolisch in einer Videokonferenz.

Die Freude über die Spende stand Stefan Berndt und Dr. Thomas Völker von „Kleine Riesen e.V.“ ins Gesicht geschrieben. „Das Geld fließt in unser Engagement für unheilbar schwerstkranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“, sagt Dr. Thomas Völker. Der Verein setzt sich dafür ein, dass das ambulante Kinder-Palliativ-Team Nordhessen unheilbar erkrankte Kinder ganzheitlich umfassend und kompetent im Kreise ihrer Familie, in ihrem vertrauten Zuhause betreuen kann.

„Mit dem Spendengeld können wir unser Angebot weiter ausbauen und noch mehr Kindern eine Anlaufstelle bieten“, freut sich Mechthild Meyer-Kluge vom Vorstand des Diakonischen Werks Region Kassel, die gemeinsam mit Geschäftsführerin Tamara Morgenroth den virtuellen Scheck für das Projekt „Hafen 17“ in Empfang nahm. Bei „Hafen 17“ treffen sich bis zu 30 Kinder aus sozialschwachen Familien, aus verschiedensten Herkunftsländern täglich nach der Schule, erhalten ein Mittagessen, Hilfe beim Lernen und Freizeitangebote.

Ganz konkrete Pläne zur Verwendung des Spendengeldes hat bereits der Vorstand des Vereins Happy Bambini e.V.:  „In der Schule von El Paraiso in Honduras wird dringend eine neue und stabile Stromversorgung benötigt, um die neu hergerichteten Klassenräume zuverlässig betreiben zu können. Darüber hinaus werden wir mit dieser außerordentlichen Spende weitere Schulprojekte in Honduras unterstützen können“, sagt Vereinsvorstand Manuela Faßhauer Chersi.

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die SMA Solar Technology AG

Als ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik schafft die SMA Gruppe heute die Voraussetzungen für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Das Portfolio von SMA umfasst ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen. Digitale Energiedienstleistungen sowie umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke runden das Angebot ab. Weltweit sind SMA Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 95 GW in über 190 Ländern installiert. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.600 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im SDAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Telefon: +49 (561) 9522-0
Telefax: +49 (561) 9522-100
http://www.sma.de/

Ansprechpartner:
Anja Jasper
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (561) 9522-2805
E-Mail: Presse@SMA.de
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Telefon: +49 (561) 9522-1124
Fax: +49 (561) 9522-531400
E-Mail: Susanne.Henkel@SMA.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel