Posted in Allgemein

WITTENSTEIN auf der Hannover Messe 2017: Messtechnik für den Hochleistungsmaschinenbau wird nanopräzise

WITTENSTEIN auf der Hannover Messe 2017: Messtechnik für den Hochleistungsmaschinenbau wird nanopräzise Posted on 22. Februar 2017

Die WITTENSTEIN SE, bekannt als Innovationsführer auf dem Gebiet der mechatronischen Antriebstechnik, erweitert ihren Markenkern um das Kompetenzfeld der nanopräzisen Messtechnik für den Hochleistungsmaschinenbau: Unter dem Motto „The revolution for high performance engineering: Measurement becomes nanoprecise“ präsentiert die attocube systems AG aus München – seit mehreren Jahren eine 100%ige Tochtergesellschaft der WITTENSTEIN gruppe – auf der Hannover Messe 2017 erstmals den industrietrauglichen, im Sub-Nanometerbereich auflösenden Messsensor IDS3010. Darüber hinaus bildet das Auslegungsprogramm SIZING ASSISTANT der WITTENSTEIN alpha GmbH einen weiteren Messeschwerpunkt: Als webbasierte Anwendung führt er innerhalb von Sekunden zum passenden Getriebe.

Weitere Innovationen in den Bereichen Antriebstechnik, Servoantriebstechnik sowie Linearaktuatorik runden das Themenprogramm der WITTENSTEIN SE auf der Hannover Messe 2017 ab.

Bahnbrechend für die Industrie IDS3010: Industrial Displacement Sensor mit Sub-Nanometer-Auflösung


Der extrem kompakte und hochdynamische IDS3010 ist ein berührungslos arbeitender, interferometrischer Messsensor für den Maschinenbau. Er übertrifft bisher verfügbare Sensortechnologien dieser Art in Präzision, Schnelligkeit und Industrietauglichkeit bei weitem. So kann der IDS3010 bei einer Messbandbreite von 10 MHz Objekte in bis zu 3 Achsen mit einer Geschwindigkeit von 2 m/s simultan verfolgen. Dabei erreicht der Sensor – bei Arbeitsabständen von bis zu 5 Metern – eine Positionsauflösung von 10-12 m. Kombiniert mit der von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) offiziell bestätigten Messabweichung von 0,0 ppm bis 3 m werden so Messgenauigkeiten möglich, die im industriellen Umfeld bislang undenkbar waren. Eingesetzt werden kann der innovative Sensor unter anderem zur Kalibrierung von Werkzeug- und Koordinatenmessmaschinen, zur Vibrationsmessung von Fertigungsanlagen, für hochpräzise In-Line-Prozesskontrollen und Verstelltechnik, für Rundlaufmessungen von Motor-, Kurbel- und Nockenwellen sowie für ultrapräzise Pick-and-place-Robotik- Anwendungen, wie z.B. in der Halbleiterindustrie. Da die Messköpfe absolut nicht invasiv sind, kann der Sensor auch unter extremen Bedingungen, wie Ultrahoch-Vakuum, sehr hohen/ niedrigen Temperaturen (und radioaktiver Strahlung) eingesetzt werden. Zielmärkte sind neben dem Maschinenbau insbesondere die Mikrofertigungstechnik und die Halbleiterindustrie. Vielfältige Demonstrationsmodelle auf dem Messestand machen die Faszination der nanopräzisen Messtechnik erlebbar.

Sizing Tools unterstreichen Auslegungskompetenz von WITTENSTEIN alpha

Antriebstechnik ist Auslegungssache – und das Portfolio der Sizing Tools von WITTENSTEIN alpha bietet hierfür die passenden Werkzeuge.

„In Sekunden zum passenden Getriebe“ lautet das Versprechen des SIZING ASSISTANT, welcher in insgesamt 11 Sprachen verfügbar ist. Diese webbasierte Anwendung für die schnelle Konfiguration von Motor-Getriebe-Einheiten und die Auslegung von Maschinenachsen minimiert den Berechnungs- und Zeitaufwand bei der Suche nach der passenden Getriebelösung. Nur wenige Klicks genügen – und dem Anwender wird in übersichtlicher Darstellung nicht nur das kleinstmögliche, energie- und leistungseffizienteste Getriebe angezeigt, sondern auch mögliche Alternativen. Nach der Produktauswahl kann der Anwender das Datenblatt und die CAD-Daten in verschiedenen Datenformaten, z. B. STEP oder IGES, direkt abrufen sowie online ein Angebot anfragen.

Für die ganzheitliche Auslegung von Antriebssträngen ohne Technologie- und Medienbrüche konzipiert ist die Auslegungssoftware cymex® 5. Das neue Release 2.3 der Software bietet als erstes Auslegungstool dieser Art eine umfassende Kupplungsdatenbank. Sie erlaubt es, Antriebsstränge von der Applikation und deren Bewegungsprofil über die geeignete Kupplung, das Getriebe und den Motor ganzheitlich zu betrachten, risikofrei auszulegen und durchgängig zu dokumentieren. Die Integration des breiten Portfolios von Metallbalg-, Elastomer- und Sicherheitskupplungen direkt in den Auslegungsprozess bedeutet für den Konstrukteur vor allem Arbeitserleichterung, Zeitersparnis und Risikofreiheit.

Weitere Neuigkeiten der mechatronischen Antriebstechnik

Ebenfalls in das neue Release 2.3 von cymex® 5 übernommen wurde die neue Getriebebaureihe DP+ für hochdynamische Deltarobotik-Applikationen, die überarbeitete Generation der V-Drive Schneckengetriebe mit dem neuen Familienmitglied V-Drive Basic sowie die Servoaktuator-Plattform premo. Sie alle sind auf der Hannover Messe auf dem WITTENSTEIN-Stand F10 in Halle 15 ebenso zu sehen wie das Hochleistungs-Antriebssystem Galaxie, das Portfolio der cyber dynamic line-Linearaktuatoren mit integrierter Spindel und das modular konzipierte Servoantriebssystem iTAS für Fahrerlose Transportsysteme.

Über WITTENSTEIN SE

Mit weltweit rund 2.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 302 Mio. € im Geschäftsjahr 2015/16 steht die WITTENSTEIN SE national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst acht innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme, Nanotechnologie sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN SE (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
97999 Igersheim
Telefon: +49 (7931) 493-0
Telefax: +49 (7931) 493-200
http://www.wittenstein.de

Ansprechpartner:
Sabine Maier
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Pressesprecherin
Telefon: +49 (7931) 493-10399
Fax: +49 (7931) 493-710399
E-Mail: sabine.maier@wittenstein.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.