Posted in Events

Pflasterdecken und Plattenbeläge (Seminar | Ostfildern)

Pflasterdecken und Plattenbeläge (Seminar | Ostfildern) Posted on 14. Juli 2021

… in ungebundener und gebundener Bauweise unter Berücksichtigung und Darstellung der anerkannten Regeln der Technik, der DIN 18318 Ausgabe 2016, DIN EN 1341 und 1342 Ausgabe 2013, ZTV Pflaster-StB 06, TL Pflaster-StB 06/2015, MFP R2 2015, RStO 12, der RiLi DNV 2014 sowie dem M FPgeb 2018 und M BEP, Ausgabe 2016.

Pflasterdecken und Plattenbeläge werden in den vielfältigsten Formen für anspruchsvolle Fußgängerzonen, Stadtstraßen, Plätze und Bauwerke verwendet. Als Materialien stehen für Planung und Ausführung Beton-, Klinker- und Natursteine zur Verfügung. Es werden Vor- und Nachteile der ungebundenen und gebundenen Bauweise dargestellt, theoretische und praktische Grundlagen behandelt und Hinweise und Kennzahlen aus den Regelwerken vermittelt. Es werden neueste Erkenntnisse zu ungebundenen Fugen- und Bettungsmaterial aus wissenschaftlichen und praktischen Gesichtspunkten erläutert.

Zudem werden praxisnahe Probleme erörtert, zum Beispiel notwendige Unterhaltungsarbeiten (geleerte Fugen, ungebundene Bauweise), Auswahl des Fugenmaterials in Abhängigkeit von Fugenbreite, Steinabmessungen und technischen Anforderungen, Behandlung der Steinunterseite bei Natursteinen, Vorgabe der Haftzugfestigkeit zwischen Fugenmörtel und Stein bei der gebundenen Bauweise, Optimierung der Gefälleverhältnisse u.v.m.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar behandelt die wesentlichen technischen Details einer ungebundenen und gebundenen Bauweise sehr praxisnah. Die ungebundene Fuge wird intensiv mit einer innovativen Prüfmethode (FUGENSONDE®) zur Bestimmung der Qualität der Fugenfüllung dargestellt, sowohl zur Abnahme als auch im Betrieb, da der Großteil der Schäden auf mangelhafte Fugenfüllung bei Herstellung oder aber auch auf unterlassene bzw. fehlerhafte Pflege zurückzuführen ist.

Hinweise für Unterhaltungsmaßnahmen für Beton-, Klinker- und Natursteine werden ausführlich dargestellt. Art der Kontrollgänge und Beurteilungsparameter werden den Teilnehmern vermittelt. Die Grundregeln und zahlreiche Fallbeispiele (fachgerechte Ausführung und Schadensfälle) dienen Ihnen dazu, Fehlerquellen selbst zu erkennen und zu vermeiden. Etwaige Problem- oder Beispielfälle der Seminarteilnehmer können im Rahmen des Seminars erörtert werden.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Eventdatum: Mittwoch, 10. November 2021 08:45 – 16:45

Eventort: Ostfildern

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

TAE – Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Telefon: +49 (711) 34008-0
Telefax: +49 (711) 34008-27
http://www.tae.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet