Posted in Events

Bauproduktenrecht und MVV TB für Brandschutzplaner (Seminar | Ostfildern)

Bauproduktenrecht und MVV TB für Brandschutzplaner (Seminar | Ostfildern) Posted on 13. Juli 2021

Zahlreiche Brandschutzprodukte werden bereits seit geraumer Zeit als europäisch harmonisierte Produkte gehandelt und in Bauwerken verwendet. Der für diese Produkte erforderliche Verwendbarkeitsnachweis konnte bis 2016 mittels des sogenannten „Ü-Zeichens“ erfolgen.

Der Europäischen Gerichtshof (EuGH) hat dieser Praxis eine deutliche Absage erteilt. Sie führte im Verbund mit der seit dem 01.07.2013 geltenden Bauproduktenverordnung (BauPVO) zu einer strukturellen Änderung des Bauordnungsrechts. In der Folge stellt vor allem der Nachweis der Verwendbarkeit harmonisierter Bauprodukte auf Grundlage sogenannter „freiwilliger Herstellererklärungen“ in Form „technischer Dokumentationen“ für die Baubeteiligten in praktischer sowie in rechtlicher Hinsicht eine zentrale Neuerung dar.

Dies gilt umso mehr für die mit dem Brandschutz befassten Baubeteiligten. Denn hier hat die Einhaltung bauordnungsrechtlicher Schutzziele – und damit die Einhaltung der bauwerksseitigen Anforderungen auch bei Verwendung von harmonisierten Brandschutzprodukten – oberste Priorität.

Ein weiterer Kernbestandteil der Baurechtsnovellierung ist die stringente Differenzierung zwischen produktbezogenen Anforderungen an die Verwendbarkeit und solchen, die beim Zusammenfügen von Bauprodukten zu baulichen Anlagen, bestehen. Hier müssen die am Bau Beteiligten fortan auch mit Anwendbarkeitsnachweisen, wie der neuen allgemeinen Bauartgenehmigung, umgehen.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar zeigt auf, welche Folgen sich für die Baubeteiligten bei Verwendung und Einbau von Brandschutzprodukten aus der Novellierung des Bauordnungsrechts ergeben, um national bestehende bauwerksseitige Anforderungen sicherzustellen.
Mit einer systematischen Darstellung rechtlicher und technischer Rahmenbedingungen bündelt das Seminar die praxisbedeutsamen Folgen für die Planungs- und Rechtssicherheit.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

HINWEIS
Das Seminar kann als Präsenzveranstaltung oder online besucht werden.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Eventdatum: Donnerstag, 25. November 2021 09:00 – 16:30

Eventort: Ostfildern

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

TAE – Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Telefon: +49 (711) 34008-0
Telefax: +49 (711) 34008-27
http://www.tae.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet